- Bildquelle: Warner Bros. Entertainment Inc. © Warner Bros. Entertainment Inc.

Sprungmarken zu allen Harry-Potter-Filmlisten:

Obwohl die Romanreihe von Autorin J. K. Rowling, die die Abenteuer des Zauberlehrlings Harry Potter erzählt, nur sieben Bücher umfasst, gibt es acht Harry-Potter-Filme. Bei der Verfilmung des siebten Bandes teilten die Filmemacher die Geschichte einfach in zwei Teile auf.

Außerdem gibt es bislang zwei weitere Filme, die in derselben Welt spielen, wie die Ereignisse rund um Harry Potter und die Zauberschule Hogwarts – allerdings zu einer anderen Zeit. Die Spin-offs mit dem Übertitel "Phantastische Tierwesen" stellen ein sogenanntes Prequel dar, das heißt sie erzählen die offizielle Vorgeschichte.

Der dritte Teil der "Phantastische Tierwesen"-Reihe ist bereits angekündigt. "Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" soll am 7. April 2022 in die deutschen Kinos kommen.

Alle Harry-Potter-Filme in der richtigen Reihenfolge nach Veröffentlichung

Da die einzelnen Harry-Potter-Filme keine Nummerierung im Titel tragen, sondern sich lediglich durch den Zusatztitel unterscheiden, ist es für Neulinge schwierig, die richtige Reihenfolge zu erkennen.

Unsere Liste präsentiert die Reihenfolge, in der die Filme erstmals veröffentlicht wurden. Diese entspricht der Reihenfolge der Romanvorlagen und der inhaltlichen Chronologie.

Zusätzlich zum Veröffentlichungsjahr listen wir die FSK-Freigabe aller Harry-Potter-Filme auf und nennen den englischen Originaltitel.

1. "Harry Potter und der Stein der Weisen" (2001)
Originaltitel: "Harry Potter and the Sorcerer's Stone"
FSK-Freigabe: ab 6 Jahren

2. "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" (2002)
Originaltitel: "Harry Potter and the Chamber of Secrets"
FSK-Freigabe Kinofassung: ab 6 Jahren
FSK-Freigabe erweiterte Fassung: ab 12 Jahren

3. "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" (2004)
Originaltitel: "Harry Potter and the Prisoner of Azkaban"
FSK-Freigabe: ab 12 Jahren

4. "Harry Potter und der Feuerkelch" (2005)
Originaltitel: "Harry Potter and the Goblet of Fire"
FSK-Freigabe: ab 12 Jahren

5. "Harry Potter und der Orden des Phönix" (2007)
Originaltitel: "Harry Potter and the Order of the Phoenix"
FSK-Freigabe: ab 12 Jahren

6. "Harry Potter und der Halbblutprinz" (2009)
Originaltitel: "Harry Potter and the Half-Blood Prince"
FSK-Freigabe: ab 12 Jahren

7. "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1" (2010)
Originaltitel: "Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 1"
FSK-Freigabe: ab 12 Jahren

8. "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2" (2011)
Originaltitel: "Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 2"
FSK-Freigabe: ab 12 Jahren

Wann spielen die Harry-Potter-Filme?

In den Filmen gibt es keine eindeutigen Belege dafür, zu welcher Zeit die Ereignisse der Harry-Potter-Geschichte spielen sollen. Mode und Frisuren wechseln von Film zu Film, scheinen dabei aber keinem realen Ablauf der Historie zu folgen. Auch anhand der wenigen technischen Geräte, die in den Filmen zu sehen sind, lässt sich kein genaues Datum bestimmen.

Lediglich in den Büchern werden mitunter konkrete Daten genannt. So ist Harry Potters Geburtstag am 31. Juli 1980 festgeschrieben. Die Geschehnisse der Romane und der Filmreihe starten mit Harrys Aufnahme in Hogwarts im Alter von 11 Jahren. Der Handlungszeitraum wäre somit ab 1991 einzuordnen.

"Harry Potter und der Stein der Weisen" (2001)

Im ersten Teil kommt der elfjährige Harry Potter, der seit dem Tod seiner Eltern bei seiner Tante und seinem Onkel lebt, erstmals an die Zauberschule Hogwarts. Dort findet der Junge nicht nur neue Freundinnen und Freunde, sondern bekommt es auch mit dunklen Zaubermächten zu tun.

Die kindgerechte "Harry Potter"-Verfilmung von Chris Columbus, dem Regisseur von "Kevin – Allein zu Haus", erhielt eine FSK-Freigabe ab 6 Jahren.

"Harry Potter und die Kammer des Schreckens" (2002)

Das zweite Schuljahr in Hogwarts hält für Harry neue Abenteuer und neue Gefahren bereit. Unter anderem betritt Harry Potter die Kammer des Schreckens, wo der Basilisk schon auf ihn wartet.

Der zweite Teil der Harry-Potter-Reihe kam um wenige Sekunden gekürzt mit einer FSK-Freigabe ab 6 Jahren in die deutschen Kinos und wurde zunächst auch in dieser Version auf DVD veröffentlicht.

Die ungeschnittene Fassung von "Harry Potter und die Kammer des Schreckens", die erst später erschien, erhielt eine Altersfreigabe ab 12 Jahren.

"Harry Potter und der Gefangene von Askaban" (2004)

Der verurteilte Mörder Sirius Black ist aus dem Zaubergefängnis Askaban ausgebrochen und scheint es nun auf Harry Potter abgesehen zu haben.

"Harry Potter und der Gefangene von Askaban" wurde von Regisseur Alfonso Cuarón inszeniert und gilt vielen als bester Film der Harry-Potter-Reihe. Teil 3 ist freigegeben ab 12 Jahren.

"Harry Potter und der Feuerkelch" (2005)

In Hogwarts findet das Trimagische Turnier statt und Harry Potter ist einer der Teilnehmer.

Regie bei "Harry Potter und der Feuerkelch" führte Mike Newell ("Vier Hochzeiten und ein Todesfall"). Auch der vierte Teil erhielt von der FSK eine Freigabe ab 12 Jahren.

"Harry Potter und der Orden des Phönix" (2007)

Das Zaubereiministerium will es nicht wahrhaben, doch Lord Voldemort ist zurückgekehrt. Harry Potter und Professor Dumbledore suchen Gleichgesinnte, um sich für einen Kampf mit dem bösen Zauberer zu wappnen.

"Harry Potter und der Orden des Phönix" ist der erste Harry-Potter-Film, bei dem David Yates die Regie übernahm. Yates ist dem Franchise seitdem treu geblieben, inszenierte alle folgenden Teile und die Filme der "Phantastische Tierwesen"-Reihe.

Der fünfte Harry-Potter-Film ist freigegeben ab 12 Jahren.

"Harry Potter und der Halbblutprinz" (2009)

Harry und Professor Dumbledore kommen hinter das Geheimnis von Voldemorts Überleben und Rückkehr. Doch dann gerät der Schulleiter ins Kreuzfeuer der Todesser, die mit Dracos Hilfe nach Hogwarts gelangen.

Teil 6 von "Harry Potter" hat eine FSK-Freigabe ab 12 Jahren.

"Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1" (2010)

Harry, Hermine und Ron sind auf der Jagd nach den Horkruxen und müssen untertauchen. Auf ihrer Reise erfahren sie von den Heiligtümern des Todes, die ein wichtiger Schlüssel sein könnten, um Voldemort zu besiegen.

Der erste Teil der Verfilmung des letzten Bands der Harry-Potter-Reihe ist freigegeben ab 12 Jahren.

"Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2" (2011)

In einer großen finalen Schlacht stehen sich Gut und Böse in Hogwarts gegenüber. Die letzten Horkruxe werden entdeckt und weitere große Opfer gebracht, bevor es einen Ausblick in die Zukunft gibt.

Auch der achte und letzte Teil von "Harry Potter" wurde von der FSK ab 12 Jahren freigegeben.

"Harry Potter" und "Phantastische Tierwesen" – Die chronologisch richtige Reihenfolge der Filme

Bei den Phantastische-Tierwesen-Filmen handelt es sich um Prequels, also die Vorgeschichte zu den Harry-Potter-Filmen. Insgesamt sind fünf Teile geplant, deren erzählte Zeit rund 20 Jahre umfassen soll.

Chronologisch spielt sich die Handlung im Harry-Potter-Universum wie folgt ab.

  1. "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" (2016)
  2. "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" (2018)
  3. "Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" (2022)
  4. "Phantastische Tierwesen 4" (noch ohne offizielles Startdatum)
  5. "Phantastische Tierwesen 5" (noch ohne offizielles Startdatum)
  6. "Harry Potter und der Stein der Weisen" (2001)
  7. "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" (2002)
  8. "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" (2004)
  9. "Harry Potter und der Feuerkelch" (2005)
  10. "Harry Potter und der Orden des Phönix" (2007)
  11. "Harry Potter und der Halbblutprinz" (2009)
  12. "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1" (2010)
  13. "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2" (2011)
  14. "Harry Potter und das verwunschene Kind" (Theaterstück, Uraufführung 2016)

Für die Reihe "Phantastische Tierwesen" gibt es keine Romanvorlagen, allerdings stammt die Story ebenfalls von J. K. Rowling, die auch an den Drehbüchern mitgewirkt hat.

"Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" (2016)

Der Magizoologe Newt Scamander, ein guter Freund von Albus Dumbledore, reist 1926 in die USA, um magische Tierwesen zu studieren. Dabei kommt er einem dunklen Geheimnis auf die Spur.

"Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" startete am 17. November 2016 in den deutschen Kinos und erhielt dafür eine FSK-Freigabe ab 6 Jahren. Regie führte David Yates, die Hauptrolle übernahm Eddie Redmayne.

"Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" (2018)

Im zweiten Teil der Phantastische-Tierwesen-Reihe kann Gellert Grindelwald entkommen. Der Zauberer verfolgt finstere Pläne, die nur Albus Dumbledore durchkreuzen kann, weshalb sich dieser Hilfe suchend an Newt Scamander wendet.

Der Film ist düsterer als sein Vorgänger und wurde daher von der FSK ab 12 Jahren freigegeben.

"Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" (2022)

Als dritter Film soll "Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" im Jahr 2022 veröffentlicht werden. Über die Handlung ist noch nicht viel bekannt, allerdings soll die Geschichte unter anderem in Berlin zur Zeit des Zweiten Weltkriegs spielen.

"Harry Potter und das verwunschene Kind": Wird es Teil 9 als Film geben?

Mit "Harry Potter und das verwunschene Kind" gibt es eine Fortsetzung der Harry-Potter-Reihe in Form eines Theaterstücks. Die deutsche Fassung feiert im Dezember 2021 in Hamburg ihre Premiere.

Das Stück wurde von Jack Thorne geschrieben, der zusammen mit J. K. Rowling und John Tiffany auch die Geschichte erdacht hat.

Inzwischen mehren sich die Gerüchte, dass das Theater-Sequel als neunter Harry-Potter-Teil verfilmt werden könnte. Die Story ist einige Jahre nach den ersten acht Filmen angesiedelt. Da seit dem letzten Harry-Potter-Film auch in der realen Welt einige Zeit vergangen ist, die Schauspielerinnen und Schauspieler also deutlich gealtert sind, könnten sie im Falle einer Leindwandadaption problemlos erneut in ihre Rollen schlüpfen.

Offizielle Ankündigungen eines "Harry Potter und das verwunschene Kind"-Films gibt es allerdings bisher nicht.

Harry Potter: Reihenfolge der Filme auf Englisch

Das ist die Liste der Harry-Potter-Filme in richtiger Reihenfolge mit ihren englischen Originaltiteln.

  1. "Harry Potter and the Philosopher's Stone" (2001)
  2. "Harry Potter and the Chamber of Secrets" (2002)
  3. "Harry Potter and the Prisoner of Azkaban" (2004)
  4. "Harry Potter and the Goblet of Fire" (2005)
  5. "Harry Potter and the Order of the Phoenix" (2007)
  6. "Harry Potter and the Half-Blood Prince" (2009)
  7. "Harry Potter and the Deathly Hallows – Part 1" (2010)
  8. "Harry Potter and the Deathly Hallows – Part 2" (2011)

Harry-Potter-Filme: Die Besetzung

Wichtigen Anteil am Erfolg der Harry-Potter-Filme hat die Besetzung, bei der die Macherinnen und Macher ein gutes Händchen bewiesen.

Neben überzeugenden Kinderdarstellerinnen und -darstellern für die Hauptfiguren verpflichteten sie einige der größten Schauspielstars, Charaktermimen und -miminnen Großbritanniens, die sich im Verlauf der Potter-Reihe die Klinke in die Hand gaben.

Das sind die wichtigsten Namen im Cast von "Harry Potter":

Harry Potter Daniel Radcliffe
Hermine Granger Emma Watson
Ron Weasley Rupert Grint
Albus Dumbledore Richard Harris (Teil 1+2), Michael Gambon
Severus Snape Alan Rickman
Draco Malfoy Tom Felton
Hagrid Robbie Coltrane
Maggie Smith Professor McGonagall
Tante Petunia Dursley Fiona Shaw
Onkel Vernon Dursley Richard Griffiths
Bellatrix Lestrange Helena Bonham Carter
Sirius Black Gary Oldman
Lucius Malfoy Jason Isaacs
Mr. Ollivander John Hurt
Sybil Trelawney Emma Thompson