- Bildquelle: Universal Music © Universal Music

Nachdem das Duo, dessen Name so viel wie „New Kids On The Block“ bedeutet (was hierzulande auf die beiden Afrika-Legenden sogar zutrifft!), im Mai auch beim Global Citizen Festival in Berlin eine gefeierte Performance hingelegt hat, liefern Mafikizolo am 26. Juli das komplette Paket aus exklusiven Tracks und überarbeiteten Hits, die ihnen in anderen Ecken der Welt zum Teil schon View/Stream-Zahlen in zweistelliger Millionenhöhe beschert haben.

„Ich bin Fan von Mafikizolo, seit ich Anfang des Jahrtausends in die Heimat meines Vaters gereist bin, um dort Inspiration für mein damaliges Album zu finden“, kommentierte Albumgast Joy Denalane ihre jüngste Zusammenarbeit mit Nciza und Kgosinkwe, sichtlich erfreut darüber, dass aktuell auch immer mehr Europäer*innen in den Genuss des global inspirierten und unbedingt tanzbaren Sounds kommen. Tatsächlich gibt es etliche Highlights im Backkatalog von Mafikizolo, die anderswo längst Megahit-Status haben...

Auf dem „African Legends“-Album tummeln sich neben der Berlinerin mit südafrikanischen Wurzeln zahlreiche weitere Gäste: So ist bei „Around The World“ der nigerianische Superstar Wizkid mit von der Partie, der zuvor u.a. mit Drake, Tinie Tempah und MHD im Studio war. Auch die Tochter von Soul-Legende Syl Johnson, Syleena Johnson, hilft aus – bei „Ndifunukwazi“ – und zwar singt sie erstmals auf isiXhosa. Neben Zulu sind auch noch weitere afrikanische Sprachen zu hören – und neben Englisch dank Joy Denalane auch Deutsch, was sich sehr gut in die extrem sommerlich-tanzbaren Arrangements einfügt.

Trotz der vielen Erfolge absolut geerdet und permanent auf der Suche nach neuen Einflüssen und Sounds, zeigen Mafikizolo allein mit ihrem Clip zu „Bathelele“ feat. Joy Denalane, welche Elemente sonst noch entscheidend sind für ihren Ansatz: Tanz und Fashion (die Sängerin betreibt nebenbei ein eigenes Label). Auch die Message von „Bathelele“ passt zu 100% zum neuen Kapitel in der Karriere des Duos, denn es geht um Austausch, Offenheit und Gastfreundschaft: Sie heißen ihren Berliner Gast am Mikrofon willkommen – und werden, siehe Global Citizen Festival, auch in Deutschland und anderen Teilen Europas mit offenen Armen aufgenommen.

Das offizielle Video