Dabei hätten sie damals nicht im Traum zu wünschen gewagt, wie sich alles für die fünf Boys entwickeln sollte: Schon in dem Moment, als ihr Debütalbum „Said And Done“ wie eine Granate auf Platz 1 der UK-Longplaycharts einschlug, wurde für Boyzone ihr ganz eigener Traum wunderbare Realität. Was folgte, waren jede Menge Awards und andere Auszeichnungen – auch das zweite Album, das 1996er „A Different Beat“ beinhaltete jede Menge Hits wie „Isn`t It A Wonder“, „Picture Of You“, nicht zu vergessen den Titeltrack und natürlich Boyzones allererste Top 1-Single „Words“. Mit dem zwei Jahre später erschienenen Nachfolger „Where We Belong“ zeigte sich das Quintett auf der Höhe seines Erfolges. Mit Outtakes wie „All That I Need“, „Baby Can I Hold You“ und der bisher meistverkauften Single „No Matter What“ begeisterten die Iren aus dem Stand ein Millionenpublikum. Egal, ob mit ihren Sold Out-Shows oder erfolgreichen Chart-Singles von Europa bis Asien – alles, was Boyzone anfassten, verwandelte sich augenblicklich in Gold.

2013 präsentiert sich die Band so engagiert, passioniert und voller Tatendrang wie nie zuvor! Gemeinsam legt man nun mit „BZ20“ sein lange erwartetes, von Brian Rawling (Ronan Keating, One Direction, Kylie Minogue) in den Metrophonic Studios in Surrey vor den Toren Londons produziertes Jubiläumsalbum vor. Schon in der australischen TV-Version von „X-Factor“ haben Ronan Keating, Keith Duffy, Shane Lynch und Mikey Graham kürzlich ihre Vorabsingle „Love Will Save The Day“ im Rahmen eines speziellen „Greatest Hits“-Medleys einem begeisterten Publikum vorgestellt – mit „BZ20“ beginnt nun ein weiteres Kapitel für Boyzone.

„Es ist völlig verrückt, dass mittlerweile schon zwanzig Jahre vergangen sind, seit wir uns das erste Mal trafen, um gemeinsam Musik zu machen“, so die Band euphorisch. „Nichts desto trotz sind wir heute noch genau so begeistert, wie in unseren Anfangstagen! Auf die nächsten 20 Jahre also...“

Die beliebtesten Videos aus red! im TV