Eminem's neuer Hit "The Monster" feat. Rihanna

Produziert wurde „The Marshall Mathers LP 2“ von Dr. Dre und Rick Rubin, die schon mit der ersten Auskopplung „Berzerk“ bewiesen haben, dass Eminem nach wie vor kein anderer Rapper das Wasser reichen kann: Die Single stürmte innerhalb kürzester Zeit auf Platz 1 der iTunes-Charts in Deutschland und 35 weiteren Ländern.

Nachdem zuletzt mit „Survival“, noch ein weiterer Vorgeschmack zu hören war, machte Eminem mit dem dritten Track „Rap God“ ein für alle Mal klar, worum es ihm bei dem neuen Album geht: Er verneigt sich vor denjenigen Rappern, die ihn zu Beginn seiner Karriere beeinflusst haben (z.B. Slick Rick, Doug E. Fresh etc.) und beweist mit seinem „supersonic flow“ und einem Non-Stop-Rap-Rundumschlag, dass er der wahre Rap-Gott ist – härter und besser und schneller denn je: „Be a king? Think not – why be a king when you can be a God?“, lautet die abschließende Frage des Tracks, der laut US-Rolling Stone „die Geschichte des HipHop und seine eigene Entwicklung“ wortgewaltig auf den Punkt bringt und auch hierzulande geradewegs in die Top-5 der iTunes-Charts schoss.

Eminem feat. Rihanna -- The Monster