- Bildquelle: Universal Music © Universal Music

Welshly Arms, bestehend aus Sam Getz, Brett Lindemann, Jimmy Weaver, Mikey Gould, Bri Bryant und Jon Bryant, verknüpfen traditionellen Blues und Classic Rock gekonnt mit Elementen des zeitgenössischen Soul und R’n’B. Dieser unverkennbare Sound spiegelt sich insbesondere in ihrem neuen Album „No Place Is Home“ wider, aus welchem auch die beiden Singles „Legendary“ und „Sanctuary“ stammen.

Die Musiker mieteten sich in ihrer Heimat Cleveland ein Haus, in dem letztendlich das neue Album entstanden ist. In dem abgelegenen, alten Haus haben Welshly Arms separate Räume für Keyboards, Gitarren, Schreiben, Vinyl-Hören und natürlich Aufnahmen eingerichtet, um ihrer Kreativität freien Lauf lassen zu können.

Die US-amerikanische Rock- und Bluesband ist in den vergangenen Jahren sehr viel gereist und war stetig unterwegs, sodass sie sich letztendlich nicht einmal mehr an ihrem Heimatort „Zuhause“ gefühlt haben. Insbesondere dieser Zwiespalt zwischen Tourleben und der fehlenden Ortszugehörigkeit wird im Song „Sanctuary“ thematisiert. Dass man harte Zeiten gemeinsam durchsteht und zusammen einen sicheren Ort schafft.

Welshly Arms - Sanctuary