- Bildquelle: wenn © wenn

Kurz vor Veröffentlichung ihres neuen Albums „Head Above Water“ spricht Avril Lavigne mit der britischen Tageszeitung the Guardian über die Schwierigkeiten als Frau im Musikbusiness. „Es ist schwer, als Frau gehört zu werden“, so die 34-jährige, „manche Menschen nehmen dich teilweise nicht ernst.“ Weiter erzählt die Kanadierin: „Ich war schon immer sehr intuitiv und habe ein sehr starkes Bauchgefühl. Ich hatte schon immer das Gefühl zu wissen, was am besten für mich war.“ Damit musste sich die „Girlfriend“-Sängerin vor allem zu Beginn ihrer 17-jährigen Karriere gegen einige Menschen stellen, die ihr vorschrieben, was es zu tun gab und welche Singles sie veröffentlichen musste: „‚Du musst diesen Song veröffentlichen und er muss es in die Top 40 schaffen‘. Man schreibt dann die Singles weil man es muss, aber dann sind die besten Sachen nur Album-Tracks. Du kannst nicht stur sein und nur alles auf deine Art und Weise machen.“.

In ihrem kommenden Album widmet sich die „Sk8er Boi“-Sängerin nach eigener Aussage endlich, gänzlich ohne Label-Vorgaben, dem Kampf gegen ihre Lyme-Borreliose. „Head Above Water“ erscheint am 15. Februar 2019.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV