- Bildquelle: WENN © WENN

Am vergangenen Freitag veröffentlichte Eminem ohne Ankündigung sein neues Album „Kamikaze“. Das Album ist eine Ansage an seine Kritiker und auch die heutige Rap-Kultur. Vor allem Rapper aus den Bereichen Trap, Mumble- und Cloud-Rap kommen dabei nicht sehr gut weg. Aber der erste Disstrack in Richtung Eminem lässt nicht lange auf sich warten. Machine Gun Kelly antwortet damit auf Eminems Zeilen aus „Not Alike“, in denen er auf Kelly’s Tweet über seine Tochter Hailie eingeht.

Zu „Fall“ ist jetzt das erste Musikvideo des Albums erschienen. In dem Track übt Eminem massive Kritik an aktuellen Rap-Szene, insbesondere an Rappern wie Joe Budden oder Tyler, The Creator. Aber er konfrontiert auch die Kritiker seines letzten Albums und feuert in gewohnter Manier zurück.  „Maybe I just don't know when to turn around and walk away / But all the hate, I call it "Walk on Water" gate / I've had as much as I can tolerate / I'm sick and tired of waitin', I done lost my patience / I can take all of you m***********s on at once / You wanted Shady? You got him!”

"MY NAME IS": VERSTECKT EMINEM EINE GEHEIME BOTSCHAFT IN SEINEM SONG?

Das Video startet mit Eminem, der von Nachrichten zu seinem Album „Revival“ zugespamt wird. Im Laufe des Videos wird er von einem Schattenwesen verfolgt, bevor es am Ende Besitz von ihm ergreift. Das Schattenwesen kann hier als Anspielung auf den Venom Soundtrack oder Slim Shady himself gesehen werden. Schaut euch hier das ganze Musikvideo an.

Das offizielle Video