Am Montag, 18.06.2018, verbreitete sich die Nachricht vom Tod des aufsteigenden amerikanischen Künstlers XXXTentacion wie ein Lauffeuer. Nach einem Besuch in einem Motorradladen in Orlando, wurde der 20-jährige Künstler in seinem Auto auf offener Straße erschossen. Die Polizei geht von einem Raubmord aus und ist weiterhin auf der Suche nach den zwei mutmaßlichen Tätern.

Nur wenige Stunden nach der Tragödie berichteten die Medien über ein weiteres schlimmes Ereignis in den USA. In Pittsburgh, Pennsylvania wurde am Montagabend Ortszeit der amerikanische Rapper Jimmy Wopo erschossen. Wopo, der mit bürgerlichem Namen Travon Smart heißt, wurde nur 21 Jahre alt. Genau wie bei XXXTentacion wurde Jimmy Wopo auf offener Straße kaltblütig erschossen. Zwar hatte der Rapper bis zuletzt noch einen etwas niedrigen Bekanntheitsgrad, trotzdem galt er in der Rap Szene als großes Talent. Laut Angaben seines Anwalts Owen Seman habe er sich mit Jimmy Wopo nur wenige Minuten vor seinem Tod über einen Vertrag bei einem großen amerikanischen Rap-Label unterhalten.

Jimmy Wopo wurde durch mehrere Singles und Mixtapes bekannt, die er auf YouTube stellte. Zu seinen bekanntesten Songs gehören „Elm Tree“, „Woponese“ und „Back Against the Wall“.