- Bildquelle: WENN.com © WENN.com

Zurzeit hat der Sänger sowohl beruflich als auch privat zu kämpfen. Vor kurzem stellt sich heraus, dass seine bis dato als ungefährlich angenommene Prellung am Daumen in Wahrheit einen gebrochenen Knochen verbarg; jetzt trauert der 27-jährige der Apple Plattform iTunes hinterher und macht sich Sorgen um die Zukunft seiner Karriere.

Via Instagram meldet sich der „Senorita“-Sänger jetzt zu Wort und gestand traurig, er „habe gelesen, dass iTunes abgeschafft wird und es ab dem Herbst nur noch Streaming gibt. Oje, iTunes war mein bester Freund, seit acht Jahren ist jeder Song iTunes 1 und pusht meine Chart-Platzierung, weil ich im Streamen so la la bin. […] Danke Apple. Muss ich mich ab jetzt wohl mit zufriedengeben.“

Was genau den Niedergang von iTunes für den Sänger bedeutet, bleibt unklar. Dennoch bietet Lombardis Streaming Performance momentan kaum Grund zur Unruhe. Sein neues Album soll im September erscheinen und mit mehr als 1.6 Millionen monatlichen Hörern alleine auf bis zu 28 Millionen Streams pro Song alleine auf Spotify kann er seine erfolgreiche Karriere wohl vorerst unbeschwert fortsetzen.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV