ProSieben ändert heute kurzfristig sein Programm für die Sonder-Sendung „ProSieben Spezial: Der Regenwald brennt“ um 20:15 Uhr. Stefan Gödde moderiert die Live-Sendung, in der es Fakten und Hintergründe zu den großflächigen Bränden im Regenwald am Amazonas gibt. Was bedeutet es, dass die Lunge der Welt brennt? Warum scheinen die Brände außer Kontrolle zu sein? Wie können wir in Zukunft helfen?

Herr Gödde, was geht Ihnen durch den Kopf, wenn Sie die Bilder des brennenden Regenwalds am Amazonas sehen?

„Ich bin schockiert und sehr traurig – wie wahrscheinlich jeder, der das verfolgt. Das ist eine ökologische Katastrophe, deren Ausmaß wir noch gar nicht überblicken können. Nicht nur, dass die Regenwald-Bewohner ihren Lebensraum verlieren, ein einzigartiges Ökosystem für immer verloren geht, auch die Gesamtgesundheit des Planeten steht auf dem Spiel. Unsere Lunge wird langsam aber sicher zerstört.“

Warum hat ProSieben sein Programm geändert, um das Spezial zu zeigen?

„Wir wollen zur Primetime möglichst viele Zuschauer, insbesondere das junge Publikum, umfassend informieren und Tipps geben, was jeder tun kann, um die Zerstörung des Regenwalds einzudämmen.“

Womit beschäftigt sich das Spezial inhaltlich?

„Wir geben ein aktuelles Update zur Situation im Amazonasbecken und gehen auf die Ursachen der zahlreichen Brandherde ein. Zudem zeigen wir, warum der Regenwald am Amazonas so einzigartig in seiner Fähigkeit ist, uns mit Frischluft zu versorgen und er mal nicht eben schnell wieder aufgeforstet werden kann. Und was mir besonders am Herzen liegt: Jeder von uns kann ab und zu auf ein Steak verzichten. Darüber hinaus geben wir Anregungen, was jeder einzelne tun kann, um dem Regenwald zu helfen.“

 

Die ursprünglich angekündigte Ausgabe von „The Big Bang Theory“ verschiebt sich um ungefähr 15 Minuten.