Stars

Power Rangers 8

„Power Rangers“ – der Klassiker kommt zurück in die Kinos

Die Neuauflage über die coolen Jugendlichen mit Superkräften kehrt auf die Leinwand zurück! Erfahre alles über den neuen „Power Rangers“-Film.

„Power Rangers“ – Der Klassiker kehrt zurück auf die Leinwand

Wenn es im Frühjahr draußen noch ungemütlich ist, ist das Kino der ideale Ort, um in eine andere Welt abzutauchen. Für alle Fans von Abenteuer- und Fantasy-Filmen gibt es jetzt gute Nachrichten: Der Kultfilm „Power Rangers“ kehrt zurück auf die Leinwand! Fünf Jugendliche begeben sich auf das Abenteuer, die Welt vor einer außerirdischen Macht zu beschützen – wer hier nicht mitfiebert, ist selbst schuld. Wir haben Infos zum Filmstart & spannendes Hintergrundwissen für euch.

„Power Rangers“ im Faktencheck

Originaltitel: Saban’s Power Rangers

Genre: Abenteuer, Fantasy, Science-Fiction

Kinostart: 23. März 2017

Regie: Dean Israelite

Darsteller: Bryan Cranston, Elizabeth Banks, Dacre Montgomery, Naomi Scott, RJ Cyler, Ludi Lin, Becky G

Altersfreigabe: noch keine Angabe

„Power Rangers“ – darum geht’s

Die Handlung von „Power Rangers“ begeistert nicht nur junge Fans von Fantasy, auch ältere Abenteuer-Liebhaber kommen hier auf ihre Kosten: Fünf ganz gewöhnlich Jugendliche, die sich eigentlich kaum kennen, aber die gleiche Highschool in der Kleinstadt Angel Grove besuchen, erleben das Abenteuer ihres Lebens. Als zwei von ihnen, Jason und Billy, etwas entdecken, das nach einem alten Fossil aussieht, erwecken sie damit versehentlich eine außerirdische Macht zum Leben – und die führt nichts Gutes im Schilde. Rita Repulsa plant gemeinsam mit ihrer Armee die Auslöschung der Erde. Wie es der Zufall will, sind es die fünf Teenager, die diesen Plan vereiteln sollen. Glücklicherweise sind sie bei dem Erlebnis mit dem Fossil mit Superkräften ausgestattet worden. Jetzt müssen sie nur noch lernen, mit diesen umzugehen…

Adaption einer Kultserie: „Power Rangers“

Eigentlich begann alles mit einer Fernsehserie: Die gleichnamige amerikanische Serie kam erstmals 1993 ins TV. Über 750 Folgen in 23 Staffeln machten die „Mighty Morphin Power Rangers“ zu einem Welterfolg. Nicht zuletzt auch die Merchandise-Artikel erfreuten sich großer Beliebtheit. Im Jahr 1995 kam der erste Film in die Kinos („Power Rangers – Der Film“). Gut 20 Jahre später kommt nun die Neuauflage in die Kinos. Zwar spielt der Film im Power-Rangers-Universum, hat jedoch mit der Handlung der Serie nicht viel gemein. Eigentlich war die neue Adaption des kultigen Klassikers bereits für 2014 geplant. Doch als Produzent Roberto Orci aufgrund seiner Verpflichtung für „Star Trek Beyond“ einen Rückzieher machte, verschob sich das Projekt. Erst zwei Jahre später begannen schließlich die Dreharbeiten.

„Power Rangers“ – Die Schauspieler im Schnellcheck:

Bryan Cranston: Der US-amerikanische Schauspieler ist wohl das bekannteste Gesicht im Film. Bekannt als schrulliger Familienvater Hal in „Malcom Mittendrin“ und als brilliant-böser Chemiker Walter White in „Breaking Bad“, ist Cranston ein mehrfach ausgezeichneter Charakterdarsteller. In „Power Rangers“ spielt er die Rolle des Mentors Zordon.

Elizabeth Banks: Auch das Gesicht der hübschen Amerikanerin ist dem internationalen TV- und Kino-Publikum bekannt. Berühmt wurde sie vor allem durch ihre Rollen in den „Spider-Man“-Filmen sowie durch die Comedy-Serie „Scrubs“. In „Power Rangers“ spielt sie das Alien Rita Repulsa, das die Welt bedroht.

Dacre Montgomery: Als der erste „Power Rangers“-Film in die Kinos kam, war der australische Schauspieler gerade geboren. In der Neuauflage nimmt er nun die Rolle des Jason ein, der die Helden anführt.

Naomi Scott: Die 23-jährige Schauspielerin und Sängerin aus England ist bisher vor allem durch ihre Rollen in Disney-Channel-Produktionen bekannt. Sie übernimmt im Film die Rolle der Kimberly.

RJ Cyler: Die größte Rolle des amerikanisches Schauspielers war bisher im Film „Me and Earl and the Dying Girl“, der im Jahr 2015 veröffentlicht wurde. Nun erklimmt er mit der Rolle des Billy im „Power Rangers“-Film eine weitere Hürde auf dem Weg zu einem gefragten Schauspieler.

Ludi Lin: Der chinesisch-kanadische Jungschauspieler absolvierte seine Ausbildung in „Theatre Performance“ an der University of British Columbia. Seine Rolle als Zack in „Power Rangers“ ist seine bis dato größte Rolle.

Becky G: Rebecca Marie Gomez, wie sie eigentlich heißt, ist Sängerin, Songwriterin, Model, Rapperin und Schauspielerin. Im Film wird sie als Trini gemeinsam mit den anderen Power Rangers versuchen, die Welt zu retten.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV