Neben "Akte X" ab dem 8. Februar 2016 sowie "Supergirl" und "Quantico" im Laufe des ersten Halbjahrs versüßen weitere neue US-Serien das Programm des kommenden Jahres auf ProSieben.

Bereits am 13. Januar startet "Zoo". Im ersten Halbjahr warten mit "Code Black", "Odd Couple" und "Crisis" weitere neue Serien-Knaller Made in USA.

Nicht zu vergessen die neuen Staffeln altgedienter Serienerfolge wie "Grey's Anatomy”, "Flash", "Empire", "2 Broke Girls", "The Big Bang Theory", "Simpsons" und "Family Guy".

Für sämtliche "Akte X"-Fans wird natürlich die Rückkehr ihrer Lieblingsserie und -Figuren sowie -Stars alles andere in den Hintergrund drängen. "The X-Files" aka "Akte X" kommt mit Staffel 10 zurück auf den Bildschirm.

Die Serie wird nach geschlagenen 13 Jahren ihre Hauptfiguren Scully und Mulder alias Gillian Anderson (47) und David Duchovny (55) endlich wieder auf düstere wie dramatische Abenteuer schicken. Sechs Folgen sind bislang angekündigt. Wie sagte "Akte X"-Schöpfer Chris Carter (58) so schön zum Comeback: "Ich stelle mir das einfach als 13 Jahre lange Werbepause vor."

Ganz anders als beim Klassiker "Akte X" feiern "Supergirl" und "Quantico" ihr Debüt auf ProSieben und in Deutschland.

"Supergirl" basiert auf der gleichnamigen Superheldin aus dem "DC Comics"-Universum. In dem sind mit Arrow und The Flash weitere Helden mit Superkräften unterwegs.

In "Quantico" steht eine FBI-Agentin unter Verdacht, für den größten Anschlag auf New York seit dem 11. September 2001 verantwortlich zu sein. Die Agentin macht sich auf, um den wahren Strippenzieher im Hintergrund zur Strecke zu bringen.