- Bildquelle: dpa © dpa

Da kamen bei Brad Pitt (52) anscheinend die Vaterinstinkte durch. Der Schauspieler befand sich am Set seines kommenden Films "Allied" auf Gran Canaria, als er eine große Ansammlung aufgeregter Fans hinter einem Absperrzaun bemerkte. In dem Versuch, Brads Aufmerksamkeit zu bekommen, drängelten die Menschen und drückten sich an den Zaun. In dem Durcheinander fiel dem Hollywood-Beau ein kleines Mädchen auf, dass von der aufgekratzten Menge fast an der Metallabsperrung zerdrückt wurde. Kurzerhand griff Brad über den Zaun und hob die Kleine hoch, bevor sie verletzt werden konnte. Sein Security-Team hob das Kind schließlich über die Absperrung.

Diese filmreife Rettungsaktion wurde auf Fotos festgehalten, die "Hollywood Life" jetzt veröffentlichte. Momentan steht Brad Pitt eigentlich für "Allied" vor der Kamera. In dem Romantik-Thriller spielt er einen französisch-kanadischen Agenten, der sich 1942 auf einer Mission in eine französische Widerstandskämpferin verliebt. Doch dann findet der "Allied"-Hottie heraus, dass seine Angebetete womöglich eine Doppelagentin der Nazis ist. Der Spion erhält daraufhin den Auftrag, seine Frau zu töten. Als Brads Co-Star wird Marion Cotillard (40) auf der Leinwand zu sehen sein. Die Aktrice war ebenfalls am Set, als sich der Zwischenfall mit dem kleinen Mädchen ereignete.

Brad Pitt hat selbst sechs Kinder mit Ehefrau Angelina Jolie (40). Letztere setzt sich zurzeit ebenfalls stark für die Schwächeren ein. Wie unter anderem der "National Enquirer" berichtet, engagiert sich die UN-Sonderbotschafterin für die syrischen Flüchtlinge. Sie versuche, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Diesen Wunsch teilt sie offenbar mit ihrem Mann, der offensichtlich auch im Alltag von Zeit zu Zeit zum Helden wird.