- Bildquelle: dpa © dpa

In den letzten Jahren durfte eine Frau auf der Nominierungsliste der britischen Fashion Awards niemals fehlen: Kate Middleton (32). Seit Jahren gilt die Herzogin als weltweite Mode-Ikone, jedes getragene Outfit war binnen Minuten im Internet vergriffen. Und nun das: Von der Gattin von Prinz William (32) fehlt auf der Nominierungsliste für den "British Fashion Award 2014" jede Spur. Stattdessen hat sich Amal Alamuddin (36) einen Platz auf der begehrten Liste erkämpft, und das nicht unverdient.

Amal Alamuddin zeigte sich in den letzten Monaten immer wieder in tollen Outfits – ob bei vorehelichen Veranstaltungen, ihrer Hochzeit selbst oder offiziellen Anlässen. Die Frau von George Clooney machte sowohl im eleganten Hosenanzug als auch im romantischen Hochzeitskleid des verstorbenen Designers Oscar de la Renta († 82) eine tolle Figur. Kate Middleton zeigte sich in diesem Jahr zwar auch stilsicher in Neuseeland und Australien, trotzdem schaffte sie es nicht auf die "British Fashion Award 2014"-Liste. In den letzten Jahren wurde die Herzogin immer wieder auf die Nominierungsliste gewählt, für Mrs. Clooney ist es das erste Mal.

Neben Amal Alamuddin finden sich auch die Supermodels Kate Moss (40), Cara Delevingne (22) und Jourdan Dunn (24) sowie die Schauspielerinnen Keira Knightley (29), Emma Watson (24) und Helen Mirren (69) auf der Nominierungsliste beim "British Fashion Award 2014". Und auch die Sängerinnnen Rita Ora (23), Kate Bush (56) und FKA twigs (26) dürfen sich Chancen ausrechnen. Von Alexa Chung (30), die den Award drei Jahre infolge von 2011 bis 2013 gewonnen hat, fehlt, ebenso wie von Kate Middleton, jede Spur auf der Liste der Anwärter.