- Bildquelle: dpa © dpa

Auch Superstars wie Ariana Grande (22) oder Emma Roberts (24) haben mal klein angefangen. Das gilt auch für die Liebe. Die beiden Ladys, deren neue Horror-Comedy-Serie "Scream Queens" Ende September Premiere feiert, lassen bei einem gemeinsamen Interview die Katze aus dem Sack: Auch sie verliebten sich als junge Mädchen einst unsterblich in bestimmte Stars. Im Gespräch mit "Entertainment Tonight" gesteht die Sängerin, dass es für sie damals kein Problem gewesen sei, einen vergleichsweise alten Promi anzuhimmeln: " Jim Carrey war mein erster Schwarm." Roberts bringt zwei weitere Herren ins Spiel: "Mein frühester Schwarm war wahrscheinlich Jonathan Taylor Thomas. Und Orlando Bloom."

Emma Roberts schiebt hinterher: "Es war eine lange Orlando-Bloom-Phase." Ariana Grande kann das bestens verstehen, denn: "Ja, ich hatte einen Orlando-Bloom-Kissenbezug. Allerdings als Legolas aus 'Herr der Ringe', nicht als Orlando Bloom." Auch der Musikgeschmack der "Scream Queens"-Stars kommt zur Sprache. "'Video' von India.Arie ist großartig. Und 'Perfect Day' von Hoku. Und 'Wannabe' von den 'Spice Girls'", lässt der Popstar wissen. Der Geschmack des Hollywood-Aktrice scheint dazu ohne Problem zu passen: "Ich habe eine Playlist auf meinem Handy, zu dem all meine Freundinnen beitragen – alles Girl-Power-Pop. Von Ariana sind auch ein paar Songs drauf."

Ariana Grande und Emma Roberts spielen in "Scream Queens" neben weiteren großen Namen wie Jamie Lee Curtis (56) und Abigail Breslin (19). Wenn es zwischen den Ladys in etwa so viel Einigkeit wie bei Männern und Musik gab, dürfte auch die Zusammenarbeit vor der Kamera kaum ein Problem gewesen sein: Die Premiere am 22. September kann kommen.