- Bildquelle: Facebook/CWArrow © Facebook/CWArrow

Es ist ein dankbares Universum, dass da in "Arrow" darauf wartet, weiter ausgebaut und komplettiert zu werden. Auch in Staffel 4 sind einige Überraschungen zu erwarten, was das Personal mit besonderen Fähigkeiten betrifft. Für David Ramsey (43) aka John Diggle gibt es so etwas wie einen Wunschkandidaten, der für den Mimen einige interessante Storymöglichkeiten eröffnen würde: Batman! Allerdings verrät der Schauspieler im Interview mit der Website "Comicbook" auch: "Ich würde gerne Bruce Wayne sehen, nicht Batman. Nur Bruce Wayne." Ihn würde vor allem interessieren: "Wie dieser Milliardär so ganz allgemein drauf ist."

An welchem Punkt ihrer Entwicklung genau die zivile Batman-Ausgabe bei "Arrow" eingeführt würde, will Ramsey nicht festlegen. Er fände einige Phasen der Figur für Staffel 4 oder weitere Abschnitte hochinteressant. "Zum Beispiel: Ist er das Kind, dessen Eltern gerade getötet worden sind? Ist er Teil der 'League of Assassins'? Ist er gerade aus der 'League' zurückgekehrt und hängt nun in Gotham rum?", stellt Ramsey mögliche Ansatzpunkte in den Raum. "Wenn er ein Zeitgenosse von Oliver Queen wäre, müssten sie sich kennen, oder? So viele Milliardäre gibt’s schließlich nicht, die da draußen unterwegs sind." Auch einen weiteren Mix der Superhelden könnte sich der Star bestens vorstellen: "Ich würde es klasse finden, die Namen 'Metropolis' und 'Gotham' irgendwo in unserem Universum in einem Atemzug zu hören. Wir werden sehen."

Des Weiteren freue sich der "Arrow"-Held jeden Tag darüber, dass Comic-Helden eine so erfolgreiche Renaissance erlebten. Niemand habe damit gerechnet, dass die Serie um den Bogenschützen bis Staffel 4 derart erfolgreich würde – sie habe den Weg geebnet für weitere Produktionen wie "The Flash", "Legends of Tomorrow" oder "Supergirl".