- Bildquelle: WENN.com © WENN.com

Wie das amerikanische Klatschblatt "Life & Style" berichtet, sei Ashton Kutcher (37) immer unterwegs, während Mila Kunis (32) zu Hause auf die kleine Wyatt aufpassen muss. Und davon hat die Schauspielerin nun angeblich genug. "Ashton ist an vielen Abenden unterwegs bei Meetings", erklärt eine Quelle. "Mila hingegen kann es kaum abwarten, endlich wieder ein bisschen zu arbeiten und mal wieder ein wenig kreativ zu sein." Seit der Geburt der gemeinsamen Tochter ist es ruhig um die Hollywood-Beauty geworden.

"Mila liebt ihre Tochter, aber sie hat das Gefühl, nun schon zu lange abgeschottet zu sein", so der Informant weiter. Mila Kunis hat einen neuen Film namens "Bad Moms" in der Pipeline und produziert außerdem eine neue Serie – und damit sei Ashton Kutcher nicht einverstanden gewesen. Der "Two and a Half Men"-Star habe sich darum gesorgt, Wyatt könnte zu kurz kommen. Deshalb sei es in den letzten Monaten immer wieder zu Streitigkeiten bei dem Paar gekommen. "Es baut sich immer mehr Spannung zwischen Ashton und Mila auf."

Wenig helfen dürfte da, dass Ashton Kutcher kürzlich beim Verlassen eines zwielichtigen Massage-Studios in Los Angeles gesehen und fotografiert wurde, woraufhin Gerüchte laut wurden, er könnte Mila Kunis betrogen haben. Geäußert haben sich die beiden Stars zu den Spekulationen nicht – die Eltern der kleinen Wyatt sind bekannt dafür, ihr Privatleben in der Öffentlichkeit möglichst wenig zur Sprache zu bringen.

Dass die beiden mit ihrer Tochter überglücklich sind, haben sie ihre Fans allerdings wissen lassen. Bei einem Besuch in der Talkshow von Ellen DeGeneres (57) schwärmte Ashton Kutcher nicht nur von seinem Baby, sondern auch von seiner Liebsten: "Das Tollste daran ein Kind zu haben, ist meine Partnerin, Mila. Sie ist die großartigste Mutter – ich kann es gar nicht beschreiben." Bleibt nur zu hoffen, dass Mila Kunis bei der Doppelbelastung nicht auf der Strecke bleibt und sich die aktuellen Gerüchte mal wieder als falsch herausstellen.