- Bildquelle: WENN © WENN

Im schwarzen Mini-Tütü liegt Baby Wyatt (1) in den Armen von Ashton Kutcher (38). Der Grund für das besondere Outfit der Tochter ist die erste Tanzstunde des Kindes in der Tanzschule "Studio City" in Kalifornien. Die aktuellen Bilder vom Ausflug sorgen jedoch nicht nur für Entzücken im Netz. Denn offensichtlich scheint die Erstgeborene von Ashton Kutcher und Mila Kulis (32) alles andere als erfreut darüber zu sein, dass sie ihren winzigen Körper rhythmisch zur Musik bewegen soll.

Auf einem Foto kullern dem süßen Mädchen die Tränen über die roten Pausbacken, während der Vater sie vor dem Eingang der Tanzhalle zu beruhigen versucht. Offensichtlich auch mit Erfolg. Ein weiter Schnappschuss zeigt, wie Mila Kunis die Tür zum "Studio City" offen hält und Baby Wyatt in Begleitung von Ashton Kutcher nach drinnen läuft. An dieser Stelle stellt sich unweigerlich die Frage, ob eine Einjährige nicht eher zu Hause oder auf dem Spielplatz ihre ersten Schritte machen sollte, anstatt den Anweisungen einer fremden Tanzlehrerin zu folgen? Handeln Ashton Kutcher und Mila Kunis hier unverantwortlich?

Der "Two and a Half Men"-Star will in jedem Fall alles dafür tun, damit es Baby Wyatt gut geht. Mit der Geburt seiner Tochter habe er sein Leben komplett auf das Kind fokussiert, wie Ashton Kutcher im Interview mit dem "Parade"-Magazin zu Beginn des Jahres verriet. "Egal, wo du dich auch befindest, die Vaterschaft stellt alles auf den Kopf und wirft alle Prioritäten um." Schon in Kürze soll sein Sprössling jedoch nicht alleine an oberster Stelle stehen. Gerüchten zufolge planen Mila Kunis und Ashton Kutcher bereits Kind Nummer zwei.