- Bildquelle: dpa © dpa

Ein entsprechendes Angebot vom "Playboy" soll schon länger auf dem Schreibtisch von Beatrice Egli (26) schlummern. Die "Schweiz am Sonntag" beruft sich in ihrem Bericht auf Insider-Informationen. Demnach würde sie "für die Splitternackt-Fotos weit über 100.000 Franken" bekommen, umgerechnet über 82.000 Euro. Das Management von Beatrice Egli habe am Telefon bestätigt, dass eine Anfrage des "Playboy" vorliegt, zur angeblichen Gage gab es keine Informationen. Der "Playboy" selbst wollte sich nicht dazu äußern, welchen Prominenten er Angebote unterbreitet und welchen nicht.

Die Gage kann sich sehen lassen, ein Nackt-Auftritt passt allerdings nicht besonders gut ins Schema der Schlagersängerin. Beatrice Egli präsentiert auf der Bühne selten viel Haut. Könnte sie das Geld trotzdem locken?

Die "Bild" hat beim Management von Beatrice Egli nachgefragt und eine klare Antwort erhalten. Es liege zwar tatsächlich ein Angebot vor, ausziehen wird sich die Schlagerprinzessin trotzdem nicht – egal wie hoch die Gage auch immer ausfallen würde.

Auf blonde Schlagersängerinnen hat das Herrenmagazin offenbar ein Auge geworfen. Die Leser des "Playboy" wählten Helene Fischer Anfang des Jahres zur perfekten Frau. Zum 30. Geburtstag der "Atemlos"-Sängerin gab es von dem Blatt nicht nur herzliche Glückwünsche, sondern auch ein unmoralisches Angebot via Facebook. "Für unsere Leser bist du die perfekte Frau. Wenn du sie atemlos machen willst, ruf uns an. Das gilt auch mit 30", hieß es in dem Post.

Schlager-Kollegin Michelle (42) hat es Beatrice Egli und Helene Fischer vorgemacht. Sie ließ sich im Jahr 2006 nackt für die April-Ausgabe des Blatts ablichten. Das Heft verkaufte sich über 320.000 Mal und gehört zu den erfolgreichsten der letzten Jahre.

>>> Alle Songs und Videos von Betrice Egli findet ihr auf AMPYA.com <<<