- Bildquelle: dpa © dpa

Nach Angaben der "Bild"-Zeitung soll Robert Pattinson (28) nämlich im Luxus-Hotel "SoHo" den einen oder anderen Drink gekippt haben und dabei in kleiner Runde gefeiert haben. Nicht die beste Vorbereitung also für den Interview-Marathon am Folgetag. Drei Stunden stand Robert Pattinson neugierigen Journalisten im Hotel "De Rome" Rede und Antwort, um im Rahmen der "Berlinale 2015" seinen neuen Film "Life" zu promoten. Kein Wunder, dass der Freund von Musikerin FKA twigs (27) beim obligatorischen Schaulaufen auf dem roten Teppich nicht gerade einen fitten Eindruck machte.

Während Filmkollege Dane DeHaan (29), der in "Life" die verstorbene Schauspiellegende James Dean (†24) verkörpert, in jedes noch so grelle Kameralicht lächelte, wirkte das Gesicht von Robert Pattinson fast wie versteinert. Der Dreitage-Bart und die Augenringe ließen nicht gerade an einen unnahbaren Hollywoodstar erinnern. Um es kurz zu machen: Der 28-Jährige schien so, als würde ihn die ganze Veranstaltung nicht sonderlich interessieren. Darauf ließ auch seine Verspätung schließen. Knapp eine Stunde ließ Robert Pattinson seine Fans bei der "Berlinale 2015" warten. Erst zu Mitternacht betrat er mit dem Filmteam die Bühne, um sich stumm vor dem Publikum zu verneigen.

Immerhin: Begeisterung zeigte der Darsteller, als er auf James Dean angesprochen wurde, dessen Geschichte in "Life" im Fokus steht. "Er war Stil prägend und hat Einfluss auf jeden Schauspieler. Allein durch seine Körperlichkeit. Jeder, der sich nach vorne lehnt und dabei cool aussehen will, kopiert doch James Dean", schwärmte Robert Pattinson während der "Berlinale 2015" von der Leinwand-Ikone.