- Bildquelle: dpa © dpa

Robert Pattinson (28) hat die Arbeit an seinem neuen Streifen "Life" offenbar sehr große Freude bereitet, wie er nun im "Berlinale 2015"-Interview mit "rbb-online.de" durchblicken ließ. Grund für das Interesse an der Mitarbeit am Film über James Dean (†24)? Seine Faszination für den früh verstorbenen Schauspieler, der auch ihn bereits in jungen Jahren beeinflusste.

Auf die Frage, ob James Dean für seine Generation noch immer eine Ikone sei, antwortete Robert Pattinson ehrlich: "Definitiv. Vor allem als ich jung war. Ich kannte James Dean, bevor ich selbst überhaupt wusste, dass ich Schauspieler werden will." Vor allem das Auftreten des legendären Mimen habe bleibenden Eindruck bei ihm hinterlassen. "Er war stilprägend und hat Einfluss auf jeden Schauspieler. Allein durch seine Körperlichkeit. Jeder, der sich nach vorne lehnt und dabei cool aussehen will, kopiert doch James Dean", erklärte der "Life"-Star weiterhin.

Obwohl sich Robert Pattinson so sehr für James Dean begeistert – den legendären Darsteller selbst verkörpert er nicht. Stattdessen schlüpft der einstige "Twilight"-Star in die Rolle des Fotografen Dennis Stock (†81), der Dean im Jahre 1955 für eine Fotostrecke quer durch die USA begleitete, die im Anschluss im "Life"-Magazin veröffentlicht wurde. Eigentlich Ironie des Schicksals, wo Robert Pattinson doch selbst eine eher zwiegespaltene Beziehung zu Fotografen hegt, da die meisten ihn auf Schritt und Tritt verfolgen.

"[…] Um ehrlich zu sein: Ich hatte eine sehr vorgefertigte Meinung über Fotografen. Genauso wie Anton Corbjin [Regisseur des Films]", gestand "Berlinale 2015"-Star Robert Pattinson im weiteren Gespräch. "Für Anton ging es beim ganzen Film um das Wesen der Fotografen. Ich habe Dennis Stock aber überhaupt nicht als Fotografen wahrgenommen, sondern als jemanden, der unbedingt Künstler sein wollte. Er hat in James Dean genauso einen Künstler gesehen wie in sich selbst."

Robert Pattinson verbringt am Montag seinen ersten Tag auf der " Berlinale 2015 ", in dessen Rahmen er sowohl seinen neuen Film "Life" als auch "Queen of the Desert" vorstellen wird.