- Bildquelle: WENN.com © WENN.com

Beyoncé Knowles (34) sorgte zum "Super Bowl 2016" eher indirekt für Klarheit über die Schwangerschaftsgerüchte, die sie seit Ende Januar umgeben. Sie nutzte ihren musikalischen Auftritt auf dem Sportereignis der Superlative vielmehr dafür, eine Welttour zu promoten. Pläne zur Vergrößerung ihrer Familie sind damit wohl hinfällig – zumindest zunächst. Denn die Welttour startet am 27. April dieses Jahres und wartet mit mindestens 40 Auftritten auf. Dass Beyoncé Knowles diese Mammuttour sicher nicht stemmen könnte, wenn sie schwanger wäre, vermuten zumindest viele ihrer Fans auf Twitter.

Dagegen, dass sie schwanger ist, spricht auch der Auftritt von Jay-Zs (46) Gattin auf dem "Super Bowl 2016" selbst. Beyoncè zeigte ihren durchtrainierten Körper in einem sexy Bodysuit und Netzstrumpfhosen. Ein Bäuchlein war hier wirklich nicht zu erkennen. Aber was jeden Zweifel über eine Schwangerschaft aus dem Weg räumte, waren ihre gewohnt ausgefeilten, verrückten, schnellen Moves auf hohen Schuhen. Zumindest kommt der Gedanke auf, dass eine schwangere Frau aus Sorge um den Nachwuchs eine etwas zurückhaltendere Show abliefern würde.

Jay-Z und Beyoncé sollen schon seit einem Jahr an weiterem Nachwuchs arbeiten. Ein besonders heißes Gerücht machte im Vorwege des "Super Bowl 2016" die Runde: nämlich dass Beyoncé Knowles im Zuge ihres Auftrittes ihre Schwangerschaft medienwirksam verkünden würde. Immerhin hatte sie 2011 die "Video Music Awards" genutzt, um kundzutun, dass sie mit Blue Ivy schwanger ist. Ihre kleine Tochter hat gerade ihren vierten Geburtstag gefeiert. Auf den Fotos zu diesem Fest und anderen Auftritten konnte ein kleines Bäuchlein vermutet werden. Doch Blue Ivy muss zunächst wohl noch auf ein Geschwisterchen verzichten.