- Bildquelle: dpa © dpa

Das Clinton-Baby ist endlich da! Chelsea Clinton (34), einzige Tochter des früheren US-Präsidenten Bill Clinton (68) und der ehemaligen US-Außenministerin Hillary Clinton (66), brachte am Freitag ihr erstes Kind zur Welt. "Marc und ich sind voller Liebe, Ehrfurcht und Dankbarkeit", twitterte Chelsea Clinton. Der Spross von Bill Clinton ist seit vier Jahren mit dem Banker Marc Mezvinsky (36) verheiratet, ihr Baby tauften sie auf den Namen Charlotte Clinton Mezvinsky.

Chelsea Clinton hatte während ihrer Schwangerschaft ihren Job als Reporterin beim US-Sender NBC aufgegeben, allerdings weiter für die Clinton-Stiftung gearbeitet. "Ich fühle, egal ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, dass sie oder er in einer Welt voller starker weiblicher Führungspersonen aufwachsen wird", erklärte die Tochter von Bill Clinton im April bei einem Event der Clinton-Stiftung. Tatsächlich war die 34-Jährige auch während ihrer Schwangerschaft so engagiert, dass US-Präsident Barack Obama (53) vor einigen Tagen scherzte: "Wenn Chelsea während meiner Rede Wehen bekommt, dann stelle ich ihr meine Fahrzeugkolonne zur Verfügung, damit sie durch den Verkehr kommt."

Auch die frischgebackenen Großeltern Bill Clinton und Hillary Clinton dürften nach der Baby-News ganz aus dem Häuschen sein. Noch im Juni hatte die frühere US-Außenministerin in einem Interview mit dem Magazin "People" eingestanden, dass sie bereits massenhaft Bücher über Babys gesammelt und sich sogar schon einen Kindersitz fürs Auto gekauft habe. "Ich sage mir jeden Morgen nach dem Aufstehen: 'Misch dich nicht ein, sei da, wenn du willkommen bist, sei liebevoll, nicht urteilend'", verriet hingegen Bill Clinton kürzlich bei einer Veranstaltung in New York.

Für die Einrichtung des Kinderzimmers hat Chelsea Clinton anscheinend auch schon genaue Pläne. Da sich die Tochter von Bill Clinton sehr für den Schutz von Elefanten einsetzt, soll auch ihr Baby "ein oder zwei" Plüsch-Rüsseltiere im Bettchen liegen haben.