- Bildquelle: dpa © dpa

Schon seit über zehn Jahren steht Bonnie Strange (28) vor der Kamera, der Durchbruch als Model gelang dem im russischen Berdsk geborenen Multi-Talent mit der Volljährigkeit. Es folgten Catwalk-Shows in Metropolen wie Paris, Athen oder Istanbul. Trends trägt das Energiebündel aber nicht nur am eigenen Leib, es setzte sie auch selbst. Seit einiger Zeit designt Bonnie Strange ihre eigene Fashion-Linie. Nun steht der nächste Eintrag in ihrer bunten Vita an: Der wandelbare Paradiesvogel wird zur "taff"-Moderatorin. Ihren ersten Auftritt kann die Schöne kaum noch abwarten.

"Ja, 'taff' und ich, das ist auf jeden Fall Liebe auf dem ersten Blick." An der Sendung gefalle Bonnie Strange vor allem die lebhafte Mischung aus Nachrichten und Boulevard. "Du siehst frische Sachen, Trends, neue Sache. Ich liebe die Sendung, von daher ist es so perfekt." Nach Jobs als Babysitterin, Barkeeperin, Kellnerin, Fotografin, Model, Stylistin, Designerin und Sängerin freue sie sich einfach, Menschen vor dem heimischen Fernseher zu informieren und zu unterhalten. "Ich finde, dass das ein super Job ist, es ist supercool. Und ich finde es toll, dass jemand, der so schnell spricht wie ich, die Chance bekommt zu moderieren."

Für den Job-Wechsel wolle Bonnie Strange an ihrer Kleidungswahl nichts ändern, für die Fans wird sie die Alte bleiben. "Ich habe einen riesen Raum voll mit geilen Klamotten und die werde ich oft wechseln." Klingt stilsicher. Als es dann aber so weit ist und sie die Tür zum "taff"-Studio öffnet, zittern ihr doch etwas die Knie. "Ich bin so aufgeregt", flüstert die 28-Jährige. So cool wie Bonnie Strange ist, wird das Lampenfieber sicherlich spätestens dann weg sein, wenn bei der erste "taff-"Premiere das rote Kameralämpchen angeht.

>>> Hier gibt's schon mal einen Vorgeschmack auf Bonnies "taff"-Debüt