Seit Brad Pitt (52) und Angelina Jolie (40) zusammen sind, wird ihre Beziehung regelmäßig von Krisengerüchten begleitet. Nun gibt es erneut Berichte, die über ein mögliches Liebes-Aus bei dem Glamour-Paar spekulieren – und dieses Mal soll es ernst sein. Wie ein Informant dem "OK Magazine" zu berichten wusste, sei eine Trennung mittlerweile die beste Lösung für das Paar. Doch wie konnte es so weit kommen? Schuld seien unter anderem die anhaltenden Gerüchte, dass Brad Pitt bei den Dreharbeiten zu "Five Seconds Of Silence" ein Auge auf seine schöne Kollegin Marion Cotillard (40) geworfen habe.

Der Hollywood-Beau und Marion Cotillard spielen in dem Film ein Liebespaar. Auch wenn die Berichte über einen vermeintlichen Flirt hinter der Kamera nicht bestätigt sind, soll Angelina Jolie vor Eifersucht rasen. Schließlich gebe es Parallelen zu den Anfängen ihrer Beziehung mit Brad Pitt, den sie einst am Set von "Mr. und Mrs. Smith" kennen lernte – zu einer Zeit, als er noch mit Jennifer Aniston (47) verheiratet war. Die unbegründete Eifersucht könne nun angeblich zum Scheitern der Ehe von Brangelina führen."Es ist traurig, weil sie sich wirklich weiter sehr gerne haben", wird die Quelle zitiert. "Aber es sieht so aus, als ob der einzige Weg aus der Eifersucht und dem Kummer die Scheidung ist."

Ob die Scheidung von Angelina Jolie und Brad Pitt wirklich unumgänglich ist, bleibt abzuwarten, denn das Paar hat sich zu dem Thema nicht geäußert. Bislang haben sich die Trennungsgerüchte bei Brangelina allerdings immer als unwahr herausgestellt.