- Bildquelle: WENN © WENN

"Bridget Jones"-Fans werden jubeln: In den vergangenen beiden Teilen stolperte die Chaos-Queen noch ungeschickt durchs Single-Leben. Im dritten Teil scheint das Liebesglück mit Mr. Darcy perfekt zu sein. Die "Daily Mail" hat nun Fotos veröffentlicht, die Renée Zellweger (46) und Colin Firth (55) bei den Dreharbeiten zum neuen "Bridget Jones"-Film zeigen. Im zweiten Teil hatten sich Bridget und Mark Darcy verlobt. Nun sieht man die beiden in einer Szene, die eindeutig eine Taufe zeigt. Bridget hält ein Baby in den Armen, während Mark dicht an ihrer Seite steht, erst sie und dann das Kleine zärtlich küsst. Nur eins verunsichert die Fans: Renée Zellweger trägt keinen Ring am Finger. Haben die beiden doch nicht geheiratet?

Der dritte Teil soll den englischen Titel "Bridget Jones' Baby" tragen und 2016 in die Kinos kommen. Was in dem Film passiert, wissen derzeit wohl nur die Filmemacher, Renée Zellweger und die anderen Crew-Mitglieder. Denn der Film soll nichts mit dem dritten "Bridget Jones"-Buch "Verrückt nach ihm" zu tun haben. Eine Erleichterung für Mark-Darcy-Fans. Wer das Buch noch nicht kennt und den Inhalt nicht erfahren will, sollte jetzt zu lesen aufhören.

Autorin Helen Fielding (57) erspart den Fans nämlich die tragische Wendung in der Buchversion. Darin steht Bridget als alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern da und muss sich wieder durch den Dating-Dschungel kämpfen. Denn ihre große Liebe Mark ist tot. Glücklicherweise nimmt die Geschichte in der Kinoversion einen anderen Verlauf. Ohne Fettnäpfchen, Liebeskummer und Diätfrust ist dieser dennoch nicht vorstellbar. Auch Hallodri Daniel Cleaver soll wieder mit von der Partie sein. Allerdings wird Hugh Grant (55) wohl nicht mehr in die Rolle schlüpfen. Stattdessen wird gemunkelt, dass "Grey's Anatomy"-Star Patrick Dempsey (49) den Part übernimmt.