- Bildquelle: WENN.com/WENN.com-FameFlynet © WENN.com/WENN.com-FameFlynet

Mit "Cannes 2016" startet eines der weltweit bedeutendsten Filmfestivals. Und auch in diesem Jahr werden hochkarätige Hollywood-Stars wie Kristen Stewart (26) und George Clooney (55) bei dem glanzvollen Ereignis der Branche erwartet. Aber nach den Terroranschlägen in Paris wird bei den 69. Internationalen Filmfestspielen von Cannes einiges anders sein: Wie "Daily Mail" berichtet, werden nicht nur die Promis die Straßen der südfranzösischen Stadt säumen, sondern ebenso Hunderte von Soldaten, Polizisten und Sicherheitsleuten, um die Besucher des Festivals vor potenziellen Terror-Attacken zu schützen.

So müssten sich die Besucher von "Cannes 2016" auch auf spontane Durchsuchungen auf den Straßen einstellen. Bereits im April probten Einsatzkräfte einen Einsatz am Festivalort. Denn die Gefahr sei groß. "Das Sicherheitsrisiko ist so hoch wie noch nie. Angesichts eines Feindes, der bereit ist jederzeit anzugreifen, müssen wir zu jeder Zeit extrem wachsam sein", wird der französische Innenminister Bernard Cazeneuve (52) vor dem Start Filmfestspiele zitiert.

Am 11. Mai startet "Cannes 2016" offiziell mit dem Eröffnungsfilm "Café Society" von Kultregisseur Woody Allen (80). Zur Eröffnung werden auch die Stars des Films, Kristen Stewart, Jesse Eisenberg (32), Blake Lively (28) und Steve Carrell (53) auf dem roten Teppich erwartet. Chancen auf die "Goldene Palme" hat der Film von Woody Allen, der in den 1930er Jahren spielt, aber nicht, er läuft außer Konkurrenz. Über die Verleihung des Filmpreises entscheidet in diesem Jahr eine Jury rund um Präsident George Miller (71). Das Festival läuft bis zum 22. Mai.