- Bildquelle: dpa © dpa

Auf dem roten Teppich des "Deutschen Fernsehpreis" haben Carmen Geiss (49) und Robert Geiss (50) verraten, wer die Macht über die Fernbedienung hat – ganz einig scheinen sich die zwei allerdings nicht zu sein. "Die Fernbedienung ist immer beim Mann", stellt Robert klar. "Zwangsläufig. Die Frau und Fernbedienung geht immer schief." Wie er das TV-Programm im Hause Geiss bestimmt, das verrät er außerdem. "Wir haben mehrere Fernbedienungen. Und die Carmen bekommt immer die, die nicht funktioniert", grinst er.

Doch auch Carmen Geiss findet, dass sie hin und wieder die Hosen anhat, wenn "Die Geissens" abends vor dem Fernseher sitzen. "Na ja, es kommt immer darauf an. Ab und zu gewinn' ich auch mal", lässt die Frau von Robert Geiss wissen und kichert. Während bei Carmen und "Robäärt" nicht so ganz klar ist, wer die Macht über die Fernbedienungen besitzt, werden sich Guido Maria Kretschmer (49) und sein Lebensgefährte Frank Mutters immer schnell einig. "Wenn ich zu Hause bin, dann habe ich die immer eigentlich", so der Mode-Experte. Sobald der "Shopping Queen"-Star den Fernseher einschaltet, bleibe er dem Programm auch treu: "Ich bin überhaupt kein Zapper", lässt er wissen.

Auch das "Die Bachelorette"-Traumpaar Anna Christiana Hofbauer (26) und Marvin Albrecht (26) haben im Gegensatz zu den "Die Geissens"-Stars Carmen Geiss und Robert Geiss einen Kompromiss beim gemeinsamen Fernsehabend gefunden. Marvin bestimme das Programm, wenn Fußball läuft, ansonsten schalte sich Anna durch die Sender. Zwar dürfe die schöne Blondine größtenteils bestimmen, nur wenn es "zu kitschig ist, dann schreite ich mal ein", fügt Marvin hinzu. "Ansonsten sind wir beide da sehr tolerant."