- Bildquelle: dpa © dpa

"Ich bin getrennt", sagt Claudia Effenberg (49) im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung und fügt entscheidend hinzu, "wenigstens noch offiziell." Und was läuft inoffiziell mit Stefan Effenberg (46)? "Ja, wir haben meinen Geburtstag gemeinsam gefeiert. Es war superschön." Klingt fast so, als sei das Wiedersehen auf dem "Oktoberfest 2014" mehr als nur ein öffentliches Schaulaufen. Nutzte das Ex-Paar etwa die Wiesn für ein erstes Date nach der Trennung? Ganz so weit sind die beiden noch nicht, war das Treffen ursprünglich gar nicht geplant.

Stefan Effenberg soll seine Verflossene gefragt haben, wann er das Geschenk für ihren Geburtstag vorbei bringen könnte. Daraufhin Claudia Effenberg: "Na, dann komm doch heute Abend vorbei." Auf eine gemeinsame Zukunft mit Effe angesprochen, zeigt sich die 49-Jährige offen: "Alles ist möglich. Mein Leben ist spannend." Angesichts des Eheringes, den Claudia Effenberg beim "Oktoberfest 2014" trug und somit für viel Getuschel unter den Wiesn-Besuchern auslöste, scheinen die Zeichen auf ein Liebescomeback nicht allzu schlecht zu stehen. Zumal es offenbar Stefan Effenberg selbst war, der seine Noch-Ehefrau darum bat, sich den Ring anzustecken. "Den Gefallen tue ich ihm gerne", so Claudia Effenberg weiter.

Über die neue Entwicklung von Stefan Effenberg ist die Designerin durchaus angetan. Vor allem die Tatsache, dass er ihr das Gefühl gibt, begehrt zu werden, imponiert Claudia Effenberg sehr. "Er kämpft. Er hat immer um mich gekämpft. Es ist vieles passiert, was mir sehr weh getan hat. Aber die Zeit heilt. Stefan ist jetzt brav, er ist immer für mich da."