- Bildquelle: dpa © dpa

Zur Premiere von "Fifty Shades of Grey" flanierte Dakota Johnson (26) alleine über den roten Teppich, bei "How To Be Single" bekam sie unerwartete Unterstützung von ihren Eltern. Sowohl Melanie Griffith (58) als auch Don Johnson (66) ließen sich die Komödie ihrer Tochter nicht entgehen. "Ich freue mich so sehr, dass sie hier sind", schwärmt die Kollegin von Jamie Dornan (33) im Gespräch mit "ET". "Das ist was Besonderes." Aus einem guten Grund durften sie diesmal mit ins Kino: In dem Streifen gibt es keine peinlichen Sex-Szenen. "Es wird nicht peinlich", verspricht Dakota.

Während Dakota Johnson nach "Fifty Shades of Grey" erst einmal ein wenig Abstand vom verruchten Image genommen hat, wirbt ihre "How To Be Single"-Kollegin Leslie Mann (43) für mehr Freizügigkeit. Ihre 18-jährige Tochter Maude dürfe gerne ihren "süßen Körper" zeigen. "Das lässt mich wie die schlechteste Mutter überhaupt klingen", lacht sie anschließend und verbessert sich deshalb: "Verhüll dich!"

Wenn die Promo für "How To Be Single" vorbei ist, geht es für Dakota Johnson allerdings zurück ans Filmset von "Fifty Shades of Grey", genauer gesagt von "Fifty Shades Darker". Die Fortsetzung des Bestseller-Romans wird diesmal aber nicht nur mit krassen Sex-Spielen aufwarten, es gleicht gewissermaßen auch einem Thriller, ließ die Produktionsfirma durchsickern. Das liegt in erster Linie an den neuen Charakteren. Zum Beispiel werden die Fans Mrs. Robinson kennenlernen, die von einer grandiosen Schauspielerin verkörpert wird: Kim Basinger (62).

Für weitere Action in "Fifty Shades of Grey 2" sorgen die Figuren Leila Williams und Jack Hyde. Wer diese Parts übernehmen wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Die Vorfreude auf den Streifen ist jedenfalls groß, auch wenn das für Dakota Johnson einige peinliche Gespräche mit ihren Eltern bedeuten wird.