- Bildquelle: dpa © dpa

In einem weißen Traumdress mit viel Tüll und Glitzer heiratete Daniela Katzenberger (29) Anfang Juni Lucas Cordalis (48). Die Fans sahen die Kultblondine in einer Kutsche vorfahren, den Einzug in die Kirche, die emotionale Trauung, die mehrstöckige Torte und Baby Sophia im süßen rosa Kleid. Doch es gab auch Einiges, was den aufmerksamen Augen der Zuschauer während der Hochzeit vorenthalten blieb. Kürzlich veröffentlichte die Katze nun ihr neues Buch "Eine Tussi sagt Ja". Darin enthüllt sie so manches Detail, das den Kameras entgangen ist und beantwortet unter anderem die Frage, was die Pfälzerin unter ihrem voluminösen 14-Kilo-Brautkleid trug.

Demnach musste Lucas Cordalis in der ersten Nacht nach der Hochzeit eine kleine Enttäuschung hinnehmen, denn statt für sexy Dessous hatte sich Daniela Katzenberger für den "Oma-Schlüpper" entschieden. "Ich kann doch nicht den ganzen Tag an so einem super-sexy Stringhöschen zuppen, ständig an meinem Hintern rumfummeln, als ob ich mich da kratze, damit ich immer wieder den String aus der Arschfalte ziehe", erklärt die TV-Beauty schonungslos offen in ihrem Buch. "Da müssen die Leute ja denken, der arme Lucas hat 'nen Pavian mit 'nem Furunkel am Hintern zur Frau." Ihr Ehemann störte sich offenbar jedoch nicht an der Unterwäschewahl seiner frisch angetrauten Gemahlin.

Einen großen – beziehungsweise kleinen – Fan hat das Buch rund um die Hochzeit des Reality-Stars ebenfalls schon, wie Daniela Katzenberger mit einem Schnappschuss auf Facebook belegt. Töchterchen Sophia blättert ganz fasziniert durch die Seiten des Werks und wird dabei von ihrer berühmten Mama beobachtet, die grinsend auf dem Boden liegt. Daniela hat auch allen Grund zu lächeln, denn sowohl beruflich als auch privat könnte es für die Katze allem Anschein nach nicht besser laufen.