- Bildquelle: Facebook/freier.leonard © Facebook/freier.leonard

Eigentlich hätte alles so schön sein können: Nach dem Ende von "Der Bachelor 2016" kam es zum großen Wiedersehen von Leonard Freier (31) und den Damen, die in der Kuppel-Show um sein Herz buhlten. Doch nicht bei allen Ladys schien die Wiedersehensfreude in der Sendung "Nach der letzten Rose" groß zu sein. Vor allem Jasmin nutzte die Spezialausgabe, um mit dem Berliner Beau abzurechnen. Da nutzte es auch nichts, dass der sportliche Unternehmensberater gleich zu Beginn mit Komplimenten um sich schmiss und noch einmal bekräftigte, dass alle "toll" aussehen – und auch während der Show immer gut aussahen.

Jasmin holte gleich aus und erklärte, dass es Leonard Freier doch nicht wirklich ernst mit der Damenwelt gemeint haben könne. Schließlich habe er sie zunächst alle mit Komplimenten übersät – und ihnen dann doch einen Korb gegeben. "Ich meine, er hat ja jedem etwas gesagt. Bei manchen meintest du es vielleicht ernster als bei anderen", so die "Der Bachelor 2016"-Kandidatin. Eine Kritik, die Leonard Freier offensichtlich nicht nachvollziehen kann. "Für mich widerspricht sich das überhaupt nicht", machte er seine Sicht der Dinge in der Sendung deutlich. Wirklich zu überzeugen schien das Jasmin allerdings nicht.

Am Ende der Sendung interessierte dann aber vor allem eine Frage: Ist aus Leonie Freier und seiner Herzdame Leonie nach "Der Bachelor 2016" ein Paar geworden? Und die Antwort fiel wenig romantisch aus: Nein, sie sind kein Pärchen. Wie Leonard Freier erklärte, hätte sich nach der Rückkehr nach Deutschland schnell offenbart, dass es doch nicht gepasst habe. Demnach gab es auch in dieser Staffel der Kuppel-Sendung kein Happy End für die Kandidaten.