- Bildquelle: dpa © dpa

Wenn eine Schauspielerin für einen Film wie "Die Queen" mit einem "Oscar" als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet wird, muss sie etwas Besonderes sein. Das weiß auch "Fast and Furious"-Held Vin Diesel (47). Also nahm der US-Amerikaner seine Kollegin Helen Mirren (69) beim Wort und lud sie in aller Form ein zu einem seiner nächsten Actionkracher. So geschehen bei der Premiere von "Fast & Furious – Supercharged", der neuen Attraktion im Themenpark der "Universal Studios". Im Gespräch mit "Access Hollywood" sprach er über Mirren, die vor rund drei Monaten gesagt hatte, dass sie sich ein Mitwirken im Auto-Flick prima vorstellen könne.

"Ich liebe Helen Mirren", entgegnete Vin Diesel dem Portal. "Also: Packe deine Sachen, Helen!" Zur Sicherheit schob der Co-Star des verstorbenen Paul Walker († 40) erneut hinterher: "Ich liebe dich." Die Britin hatte sich dahingehend geäußert, dass sie am liebsten eine Schurkin in dem Actionstreifen verkörpern würde. Auf die Frage, ob er das tatsächlich zulassen würde, enrwiderte der "Fast and Furious"-Star: "Natürlich würde ich!" Die Frage sei doch eher: "Wer würde nicht?!" Immerhin gehe es um niemand Geringeren als den "Die Queen"-Star: "Sie ist fantastisch. Teilt ihr mit, dass ich das gesagt habe."

Anschließend widmete sich Vin Diesel wieder seinen Aufgaben zur Eröffnung des neuen Fahrgeschäfts des Themenparks. Das soll künftig zum Höhepunkt werden, wenn eine Führung über das Gelände der legendären "Universal Studios" ansteht. Per 3D-Technik ist der Geschwindigkeitsrausch aus "Fast & Furious" im neuen High-Tec-Karussell beängstigend real nachzuempfinden. Helen Mirren würde sicher auch diese Herausforderung mit der ihr eigenen, britischen Gelassenheit meistern.