- Bildquelle: Twitter/JoshBreslowWDRB © Twitter/JoshBreslowWDRB

Bereits in der Woche vor Weihnachten besuchte der "Die Tribute von Panem" -Star Jennifer Lawrence (25) das "Kosair Children's Hospital" in Kentucky, ihrer Heimat. Hier sorgte die Schauspielerin und "Oscar"-Preisträgerin für große Augen und strahlende Gesichter. Die kleinen Patienten konnten ihr Glück kaum fassen. Denn es passiert nicht jeden Tag, dass sich eine echte Hollywood-Größe zu ihnen verirrt. Für Jen war es allerdings nicht das erste Mal, dass sie den Kindern eine Freude machen wollte. Bereits die Jahre zuvor stattete sie dem Krankenhaus einen Besuch ab – offenbar eine Herzensangelegenheit für alle Beteiligten.

Ganz ohne Star-Allüren verbrachte Jennifer Lawrence ein paar Stunden mit ihren jüngsten Fans und deren Familien. Mit zerschlissenen Jeans und einem schlichten T-Shirt sah Jen zwar nicht unbedingt wie ein klassischer Weihnachtsengel aus, doch den süßen "Die Tribute von Panem"-Anhängern war das egal. Nach der ungewöhnlichen Visite twitterte das Kinderkrankenhaus folgende Dankesbotschaft: "Danke, dass du vielen Patienten vor den Feiertagen ein Lächeln geschenkt hast." Aber nicht nur die Patienten schienen begeistert, auch Jennifer selbst machte den Eindruck, dass dies alles andere als ein lästiger Pflichtbesuch war.

Auf Twitter zeigten viele der Patienten ebenfalls ihre Freude und Dankbarkeit. So zwitscherte die Schwester des schwer erkrankten Cooper Fullen (8): "Ich hoffe, dass jeder, der Jennifer so sehr liebt, wie wir es tun, die Chance bekommt, sie eines Tages zu treffen. Es ist eine großartige Erfahrung und sie ist die netteste Person überhaupt." Wie es scheint, kann Jennifer Lawrence nicht nur mit ihren Rollen in Filmen wie "Die Tribute von Panem", sondern auch einmal mehr mit ihrer umwerfenden und sympathischen Persönlichkeit punkten.