- Bildquelle: dpa © dpa

Seit fast einem Jahr verzichtet der "Die Tribute von Panem"-Hottie Liam Hemsworth (26) auf alle tierischen Produkte. Obwohl Liams Mutter schon lange Vegetarierin ist, war es letztendlich sein Co-Star Woody Harrelson (54), der den Schauspieler von der veganen Ernährung überzeugte. "Ich habe gerade die 'Die Tribute von Panem'-Pressetour beendet und bekam die Grippe", erzählt Liam im Gespräch mit dem Portal "AskMen". "Woody Harrelson sagte mir, ich solle versuchen, rohes Gemüse zu essen. Er hat mehr Energie als jeder andere, den ich zuvor getroffen habe und nebenbei ist er der netteste Typ der Welt. Also habe ich es ausprobiert." Der Effekt sei verblüffend gewesen, so Liam. "Seitdem fühle ich mich großartig und habe immer so gegessen."

Auch nach den "Die Tribute von Panem"-Filmen stehen Liam Hemsworth und Woody Harrelson noch immer in engem Kontakt. Bald werden die beiden Hollywood-Stars auch wieder gemeinsam auf der Leinwand zu sehen sein. In "The Duel" spielt Liam einen Texas Ranger, der sich mit einem Sektenanführer alias Woody Harrelson anlegt. In den USA startet das Westerndrama im Juni 2016. Wann der Film auch in Deutschland in die Kinos kommt, ist bislang noch nicht bekannt.

In jedem Fall hat Woody Harrelson bereits einen bleibenden Eindruck hinterlassen – nicht nur bei Liam. Sogar dessen Bruder Chris Hemsworth (32) soll jetzt auch an seinen Essgewohnheiten arbeiten. "Er hat angefangen, viel weniger Fleisch zu essen", verrät Liam. "Als er für 'Thor' trainiert hat, hat er es massenhaft gegessen, aber er hat es stark reduziert und hat andere Wege gefunden, an sein Protein zu kommen." Bleibt zu hoffen, dass der gesunde Lebensstil von Liam Hemsworth auch seine Freundin Miley Cyrus (23) positiv beeinflusst. Deren Drogenkonsum ist dem "Die Tribute von Panem"-Darsteller angeblich schon lange ein Dorn im Auge.