- Bildquelle: dpa © dpa

Bei dem Wetteinsatz haben sich Dieter Bohlen (60) und Bruce Darnell (57) sicherlich mächtig angestrengt. Die beiden Jury-Mitglieder von "Das Supertalent" haben sich zum sportlichen Wettkampf getroffen – beide behaupten von sich, gut mit dem Tennisschläger umgehen zu können. Wer verliert, soll auf der großen TV-Bühne den Song "Fly Me to the Moon" performen. Da ist Model-Coach Bruce Darnell offenbar das größere Wagnis eingegangen.

Das Ergebnis des hart umkämpften Matches wird erst in der Show bekannt gegeben, doch bei "Bild" äußerte sich Dieter Bohlen schon vorab über den Wettkampf mit seinem Kollegen. "Bruce hat mir erzählt, er spielt super. Aber damit kann er nur Taschen-Billard gemeint haben. Ich war sehr erstaunt über seine Spieltechnik – sogar die Vögel wagten es nicht mehr, über den Platz zu fliegen", kommentierte der Pop-Titan das Tennisduell mit Bruce Darnell.

Allerdings gingen die Juroren von "Das Supertalent" mit unterschiedlichen Voraussetzungen in das Match. Während Dieter Bohlen sich dem Bericht nach seit Jahren regelmäßig mit Tennis fit hält, hat sein Gegner angeblich seit 20 Jahren keinen Schläger mehr in der Hand gehabt. Das klingt nach einer eindeutigen Angelegenheit. Zumindest konnte Bruce Darnell in Stylefragen sein Gegenüber locker ausstechen.

"Dass der in 1000-Euro-Schuhen von Tom Ford auf den Centre Court kommt, hat mich doch verwirrt. Sein Outfit sah aus, als wenn er damit auf einen Gala-Empfang wollte", berichtete Dieter Bohlen weiter. Er selbst hatte sich für ein deutlich sportlicheres Dress entschieden. "Der hat mich echt geschockt. Ich glaube, der wollte mich damit einfach ablenken. Das ist ihm echt gelungen", vermutete der Musik-Produzent über den Plan von Bruce Darnell.