- Bildquelle: Facebook/Joern.Schloenvoigt © Facebook/Joern.Schloenvoigt

Es hatte doch alles so vielversprechend angefangen: Schon vor dem Einzug brach der erste Zickenkrieg zwischen den beiden "Playboy"-Hasen Angelina Heger (22) und Sara Kulka (24) aus. Anschließend hetzten die beiden Ladys gemeinsam gegen "Italian Stallion" Aurelio Savina (37). Der kündigte seinerseits großspurig an, er hätte nichts gegen Sex im "Dschungelcamp 2015" einzuwenden und packte vorsichtshalber sogar die Herpes-Salbe ein. Was nach viel Drama und Sex aussah, entpuppt sich nun allerdings als echte Schnarch-Gruppe. Jörn Schlönvoigt (28) und Co. verstehen sich blendend miteinander. In Sachen Höflichkeit und Hilfsbereitschaft machen sich die Camper gegenseitig Konkurrenz – einzig Walter Freiwald (60) sorgt mit Schimpftiraden und grenzenloser Selbstüberschätzung für Unterhaltung.

Nicht einmal der provozierte Streit um das Bekanntheitsranking war von langer Dauer. Nach kurzen Kabbeleien darum, wer nun der Bekannteste und Schönste im Camp ist, kriegten sich Jörn Schlönvoigt und Co. schnell wieder ein. Und kehrten genauso zügig wieder in ihr "Dschungelcamp 2015"-Koma zurück.

Wie so vielen Zuschauern geht es offenbar auch den prominenten Fans des "Dschungelcamp 2015". "Unterschwellig kündigt sich mir gerade ein 'jetzt geht's wieder bergab' an. Die Staffel ist mehr down als Downunder", ärgert sich etwa Simon Gosejohann (39) über Jörn Schlönvoigt und seine Mitcamper. "Ach schön. Alle haben noch mal drüber geschlafen und heute beschlossen, sich geschlossen unsympathisch zu zeigen", heißt es auf dem Twitter-Account von Sarah Kuttner (35). Steffen Henssler (42) fordert für die nächste Staffel "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" gar eine Streitprämie in den Verträgen der Dschungelcamper. "Jeder, der einen anfängt, bekommt 'nen 50er extra", schreibt er. "Außer Walter geht da anscheinend gar nichts."

>> Alle Infos zum Dschungelcamp 2015 findet ihr in unserem Special! <<