- Bildquelle: dpa © dpa

"Er verhält sich grausam. Er lässt meine Mutter verhungern, während er in Saus und Braus lebt", habe laut "Bild" Patricia Blanco (43)im vergangenen Jahr in einem Interview gesagt. Die, die diese harschen Worte über ihren Vater Roberto Blanco (77) in den Mund genommen hat, soll jetzt offenbar ins "Dschungelcamp 2015" ziehen. "Was Patricia macht, interessiert mich so wenig wie der Schnee vom letzten Jahr", lautet Papa Blancos Reaktion auf die Teilnahme seiner Tochter am Ekel-Camp. "Bild" hatte direkt bei ihm nachgefragt.

Doch warum fließt überhaupt so viel böses Blut zwischen den beiden? Patricia Blanco hatte behauptet, ihr Vater würde sie und ihre in Armut lebende Mutter nicht genügend finanziell unterstützen. Laut "Focus" habe ein Gericht Roberto Blanco zu einer Zahlung im sechsstelligen Bereich an seine Ex-Frau verdonnert. Doch Blanco habe nicht geblecht. Das dürfte genügend Stoff für interessante Gespräche am Lagefeuer im "Dschungelcamp 2015" bieten.

Bekanntermaßen hat schon so mancher C-Promi den Dschungel dazu genutzt, um ein paar Anekdoten aus dem VIP-Leben preis zu geben. So hatte unter anderem Brigitte Nielsen (51) ihre zahlreichen Affären aus Hollywood aufgezählt, Patrick Nuo (32) gestand seine Pornosucht, Joey Heindle (21) beichtete seine Drogenabhängigkeit. Auf intime Details aus der Geschichte rund um Roberto Blanco und seiner Tochter Patricia darf man also schon jetzt gespannt sein. Zur IHRER "Dschungelcamp 2015"-Teilnahme sagt ER: "Sie ist eine erwachsene Frau und muss wissen, was sie tut."

Für Patricia Blanco ist es derweil nicht das erste Mal, dass sie bei einer Reality-Sendung mitmacht. Schon 2009 war sie Kandidatin bei "Big Brother".