- Bildquelle: dpa © dpa

Im "Dschungelcamp 2016" soll vieles anders werden, das versprach Moderatorin Sonja Zietlow (47) schon im Vorfeld. Wie genau die neuen Regeln aussehen und wer am Ende tatsächlich zu den Kandidaten gehört, die sich neben Brigitte Nielsen (52) ins Abenteuer stürzen, ist bislang noch nicht offiziell bekannt. Ex-Camper  Carsten Spengemann (43) hat einige Gedanken zur neuen Staffel von "Ich bin einStar – Holt mich hier raus!" "Es wird definitiv kein Kuschelcamp. Es wird so spannend wie in der Anfangszeit werden, als weder Promis noch Zuschauer genau wussten, was passieren wird", spekuliert er im Interview mit "OK!". Hat Carsten Spengemann etwa bereits Insiderwissen zum "Dschungelcamp 2016"? "Es wird einiges anders. Für die Zuschauer wird es viele Überraschungen geben. Aber auch die Promis können sich überhaupt nicht mehr auf das Dschungelcamp vorbereiten", sagt er voraus. Es werde in der neuen Staffel viele unbekannte Faktoren geben, die Kandidaten müssten demnach ständig damit rechnen, "dass etwas Krasses passiert."

Der Moderator, der 2004 eine Hängematte bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" bezog, geht davon aus, dass den neuen Kandidaten um Brigitte Nielsen völlig neue Abenteuer bevorstehen, er denke da an mehrtägige Wanderungen durch den australischen Busch oder einen umgekrempelten Camp-Alltag. "Vielleicht müssen die Promis von jetzt auf gleich alles zusammenpacken und umziehen. Oder sie müssen mal auf einem Ruderboot übernachten."

In dem neu aufgelegten "Dschungelcamp 2016" sieht Carsten Spengemann viel Konfliktpotenzial. Sollten tatsächlich die Kandidaten einziehen, die aktuell in der Diskussion um einen Platz neben Brigitte Nielsen sind, wird es seiner Ansicht nach spannend. "Mit Gunter Gabriel, Rolf Zacher und Thorsten Legat sind schon mal drei Persönlichkeiten drin, die sich die Köppe einhauen werden. Allein Gunter Gabriel, der ja gerne einfach mal ausrastet, birgt gewaltiges Konfliktpotential", so Spengemann. "Wenn man dem dann noch Kaffee und Nikotin entzieht, passiert sicher was. Und wenn Sophia Wollersheim was sagt, sitzt Rolf Zacher sicher gleich auf der Palme!"