- Bildquelle: Facebook/IchBinEinStar © Facebook/IchBinEinStar

Das " Dschungelcamp 2016 " und David Ortega Arenas (30), ein Mix, der immer mal wieder die Grenzen des Begreifens und der Erkenntnis auslotet. Das nicht gerade zum Vorteil des Darstellers und so ist sich Ex-Camper Jochen Bendel (48) im Gespräch mit "Bild" sicher: "David Ortega Arenas ist der Beweis dafür, dass Evolution auch rückwärts funktioniert." Dagegen bleibt Sarah Knappik (29) äußerst diplomatisch mit ihrem Statement: "Also mein Geschmack ist er nicht. Weil er zu aufgedreht ist." Gut, dass es dennoch "IBES"-Kandidaten zu geben scheint, die für den Heldenstatus unter der Sonne Australiens wie gemacht scheinen.

Bezüglich "Dschungel 2016"-Star Menderes Bağcı (31) lässt Bändel wissen: "Wir wollen ja alle ein bisschen den Traum mitträumen. Er ist eigentlich der perfekte Hero." Willi Herren (40), ebenfalls ein ehemaliger "IBES"-Kämpfer, fügt hinzu: "Er hat ja Cojones bewiesen, weißt du." Richtung Helena Fürst (41) zeigt Jochen Bendel sich dann wieder weitaus weniger freundlich: "Irgendwann kommt ja der Punkt, da muss man für die Gemeinschaft was tun. Wenn man dann egoistisch ist, ist das eben schwierig."

So bekommen die "Dschungelcamp 2016"-Bewohner also zum großen Teil mal wieder ihr Fett weg, nachdem sie vier Tage im Camp überstanden haben. Einer, den das Lästern nicht mehr treffen kann, hält sich derzeit womöglich Tag und Nacht in seinem luxuriösen Hotelbett auf. "IBES"-Rentner Gunter Gabriel (73) ist ausgezogen. Und hatte laut "Bild" die Mitcamper zum Ende wissen lassen: "Ich muss jetzt aber an mich denken. Bei aller Leidenschaft muss ich jetzt daran denken, dass ich nicht kaputt gehe." Die Leidenschaft des "Hey Boss, ich brauch mehr Geld"-Interpreten – ein ähnliches Thema wie die Gewitztheit des David Ortega Arenas.