- Bildquelle: dpa © dpa

Bis zum Start vom "Dschungelcamp 2016" ist es noch ein wenig hin, doch das hindert die Bewohner nicht, bereits jetzt übereinander zu lästern. Das zumindest tat Jürgen Milski (52) schon bei der Ankunft in Down Under im Interview mit einem TV-Sender. Ihm sei zu Ohren gekommen, dass ein anderer Dschungel-Kandidat über ihn gelästert habe. Seiner Meinung nach könne es sich nur um  Jenny Elvers (43) handeln, die gesagt habe, dass er "wie Till Schweiger " sei und zu allem einen "Kommentar dazuzugeben" habe.

Das will der "Dschungelcamp 2016"-Kandidat nicht auf sich sitzen lassen und stichelt in ihre Richtung: "Ich muss mich da fragen, haben sie der vor dem Interview wieder zwei Mon Chéri gegeben?" Doch bei dem einen Seitenhieb belässt es Jürgen Milski nicht. Einmal in Fahrt, stichelt der TV-Moderator weiter: "Erstmal freue ich mich natürlich, dass Jenny Elvers mich in einem Atemzug mit Til Schweiger nennt. Klar, ich bin nicht so intelligent und renne in ein Fernseh-Studio und setze mich da total besoffen hin und gebe ein Interview." Damit belässt es der TV-Moderator – zumindest fürs Erste. Denn wie er ankündigt, wolle er alles weitere "im Camp regeln". Ob der große Zoff also noch bevorsteht oder ob sich die Wogen wieder glätten werden? Das wird das "Dschungelcamp 2016" zeigen.

Konfliktpotenzial droht aber auch aus einer anderen Ecke. Zumindest erklärt  Nathalie Volk (19), dass sie Jenny Elvers überhaupt nicht kenne: "Von der hab ich auch noch nichts gehört", so ihr Kommentar zu der Schauspielerin. Aber Jenny Elvers ist offenbar nicht die einzige "Dschungelcamp 2016"-Mitstreiterin, die das Model nicht zu kennen scheint: " Sophia Wollersheim kenne ich auch nicht. Rolf Zacher , also den kannte ich vorher auch nicht."