- Bildquelle: dpa © dpa

Für die "DSDS"-Jury mit Dieter Bohlen (62), H.P. Baxxter (51), Michelle (44) und Vanessa Mai (23) war der Recall auf Jamaika vielmehr als nur ein spaßiger Ausflug. Bei der Bewertung der Talente waren sich die Musiker auch gerne mal uneinig, wie Vanessa Mai jetzt verraten hat. "Klar, vor der Kamera ist es natürlich so, dass man nicht immer einer Meinung ist", führt die Schlagersängerin aus. Sind sich die Juroren etwa nicht so grün, oder wie kamen die Differenzen zustande?

"Aber das gehört ja auch dazu", ergänzt der ehemalige "Wolkenfrei"-Star seine Ausführungen und macht deutlich, dass es sich nur um inhaltliche Meinungsverschiedenheiten gehandelt habe. Hinter den Kameras sei eine tolle Stimmung gewesen. "Deswegen sind wir ja auch die Jury und es ist auch gut, wenn eben mal eine bisschen andere Meinung herrscht. Aber hinter den Kulissen war es echt super", berichtet Vanessa Mai weiter. Da dürfen sich die "DSDS"-Fans offenbar auf einige kleine Streitereien im Urlaubsparadies freuen.

Doch trotz aller Sympathien zwischen den Juroren, übertreiben wollen es die vier nun auch nicht, wie Michelle im weiteren Verlauf des Gesprächs ergänzt. "Aber privat ist privat, finde ich trotzdem. Jeder hat sein Privatleben", erklärt die Blondine ihr Verhältnis zu Dieter Bohlen, H.P. Baxxter und Vanessa Mai. Und gerade als der Schlagerikone sagen will, dass sie sich nicht mit den anderen privat treffen würde, fällt ihr ein. "Obwohl, auf dein Konzert würde ich schon gehen", verrät Michelle H.P. Baxxter. Auf einen Scooter-Trip hat die Ex von Matthias Reim (58) anscheinend doch mächtig Lust.