- Bildquelle: dpa © dpa

Hinter Adele (27) und Helene Fischer (31) liegt mal wieder ein überaus erfolgreiches Jahr. Für den "Echo 2016" sind die beiden Glamour-Ladys gleich dreimal nominiert. Dieses Kunststück gelang außer den beiden nur der Newcomerin Namika und dem Rapper Sido (35). Damit zählen diese Künstler natürlich zu den haushohen Favoriten bei der bedeutendsten deutschen Musikpreisverleihung. Justin Bieber (22) hingegen bringt es "nur" auf eine Nominierung, diese allerdings in einer der Königskategorien.

In direkter Konkurrenz befinden sich Adele und Helene Fischer in der Kategorie "Album des Jahres". Während die britische Sängerin mit ihrem Album "25" ins Rennen geht, ist der "Atemlos"-Star mit seinem Werk "Weihnachten" in die Endauswahl gerutscht. Adele tritt zudem in den Rubriken "Künstlerin Rock/Pop International" und "Hit des Jahres" an. Helene Fischer darf zusätzlich auf Auszeichnungen in den Kategorien "Crossover" und "Musik-DVD/Blu-Ray National" hoffen. "Sorry"-Sänger Justin Bieber hingegen hofft den "Echo 2016" als bester "Künstler Rock/Pop International" mit nach Hause zu nehmen. Allerdings hat er insbesondere im britischen Songwriter Ed Sheeran (25) große Konkurrenz.

Die Verleihung findet am 7. April 2016 in Berlin statt und feiert in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum. Insgesamt wird der "Echo 2016" in 31 Kategorien vergeben. Neben Adele und Helene Fischer dürfen sich Sarah Connor (35), Peter Maffay (66), The Weeknd, Joris (26), Felix Jaehn (21), Major Lazer, James Bay (25) und "Santiano" auf die Gala freuen – diese Künstler sind immerhin noch zweimal für die Auszeichnung nominiert. Udo Jürgens und David Bowie könnten jeweils posthum zu Ehren kommen. Auch die Altrocker von "Motörhead" sind in der Kategorie "Rock/Alternative International" nominiert – Frontmann Lemmy Kilmister (†70) war am 28. Dezember verstorben.