- Bildquelle: WENN.com/Nikki Nelson © WENN.com/Nikki Nelson

Mit seiner Rolle des "Pastor Camden" in "Eine Himmlische Familie" spielte sich Stephen Collins (67) in die Herzen seiner Fans. Nun stellt seine Ex-Frau eine ungeheuerliche Behauptung auf: Angeblich habe er mehrere Mädchen sexuell belästigt und sogar missbraucht. Was jedoch an den Behauptungen dran ist, lässt sich schwer sagen. Das ehemalige Paar befindet sich derzeit im Scheidungskrieg. 2012 besuchten sie eine Therapie, in der Collins offenbar das schockierende Geständnis ablegte. Seine Gattin nahm dies ohne das Wissen des Mimen auf und spielte es nun den Medien und der Polizei zu.

Die logische Konsequenz für Stephen Collins, der auch nach dem Aus von "Eine Himmlische Familie" der Schauspielerei treu blieb, ist, dass die Beamten der Behörden in New York und Los Angeles den angeblichen Missbrauchsfall genauer unter die Lupe nehmen. Obwohl noch nichts eindeutig bewiesen ist, zieht Hollywood bereits ein wichtiges Angebot zurück. Seth McFarlane (40) und die Produzenten von "Ted 2" haben sich laut "Entertainment Weekly" dazu entschieden, die Zusammenarbeit mit Collins zu beenden. Der sollte eigentlich einen kleinen Part in der Fortsetzung übernehmen, doch das war den Machern offenbar zu heikel. Nur der erste Schritt in Richtung Karriere-Aus?

2013 war Stephen Collins noch in diversen TV-Formarten als Gaststar vertreten, aber bereits ein Jahr später sieht es für den ehemaligen "Eine Himmlische Familie"-Star schlecht aus. Mit Aussagen wie, "Es gab einen Moment der Berührung, als ich ihre Hand auf meinen Penis legte", enthüllt er eine Seite, die ihn nicht nur seine Karriere, sondern auch seine Freiheit kosten könnten. Offenbar hat Collins sich jahrelang an Minderjährige herangemacht und sich den Mädchen auch nackt gezeigt. Warum seine Ex jedoch erst jetzt damit herausrückt, ist unklar.