- Bildquelle: dpa © dpa

"Wir waren in Bangkok in einem Hotel und es war super schön", erinnert sich "Fack Ju Göhte 2" -Darstellerin Jella Haase an den Tag, an dem dem Cast eine Auszeit gegönnt wurde. "Da haben wir dann ein paar Mal was getrunken und ein bisschen was gefeiert." Bei diesem Satz muss Elyas M'Barek (33) prompt lachen. "Ohne meine Aufsicht", fügt der Frauenschwarm neckisch hinzu. Am Set von "Fack Ju Göhte 2" stand aber nicht nur Spaß an der Tagesordnung.

So wurden nahezu alle Crew-Mitglieder von einem heimtückischen Virus erwischt, "der richtig übel war", erklärt der Elyas M'Barek. "Der hat dich echt umgehauen." Auch die asiatische Hitze habe dem Team ziemlich zu schaffen gemacht. "Normalerweise macht man in solchen klimatischen Sphären Urlaub, aber da muss man wirklich teilweise 12, 13, 14, 15 Stunden vor der Kamera stehen. Und ich bin dann wirklich zerflossen", klagt Haase.

Angesprochen darauf, ob es nicht nur vorteilhaft sei, im Paradies zu arbeiten, fällt das Resümee insgesamt jedoch positiv aus. "Man konnte es schon genießen und es war vor allem sehr aufregend", so der "Fack Ju Göhte 2"-Star Elyas M'Barek. Insbesondere die unterschiedlichen Drehorte haben dem Cast sehr imponiert. "Wir haben über Wasser, unter Wasser und in der Luft gedreht." Auch gemeinsam mit Elefanten und Affen vor der Kamera zu stehen, empfand der 33-Jährige als "sehr krass".

Nicht minder spektakulär wird die Premiere von "Fack Ju Göhte 2" am heutigen Montag in München werden. Wer nicht vor Ort ist, kann das Ganze zwischen  19:15 und 20:45 im Livestream auf ProSieben mitverfolgen.