- Bildquelle: dpa © dpa

Diese Woche feierte Helene Fischer ihren 30. Geburtstags – und ganz Deutschland feierte mit. Jessica Alba (33) hat diesen besonderen Geburtstag bereits hinter sich. Sie kann sich aber noch sehr gut an die Zeit erinnern. Im Interview mit der "Marie Claire" gesteht der "Fantastic Four"-Star, dass er seinen Dreißigsten furchtbar fand. "Ich weiß nicht, warum es hart war, aber das war es einfach. Und dann war ich schwanger und wollte eigentlich wirklich feiern wie ein Rockstar."

Das war mit Baby Haven (3) im Bauch natürlich nicht möglich. Doch auch das Altern selbst machte Jessica Alba zu schaffen: "Ich wusste nicht mal, dass mir meine Zwanziger so wichtig waren, bis ich dreißig wurde." Inzwischen hat sich die "Invisible Woman" aus den "Fantastic Four" aber mit dem Älterwerden anfreunden können. "Aber dann war 33 mein Lieblings-Geburtstag. Ich hatte einfach meinen Groove, alles kam zusammen. Und ich habe mich wegen der Dinge, die mich hier hergebracht haben, gut gefühlt. All die Kämpfe und die 'was wäre wenns', der Druck und die Bürde... Ich habe das Gefühl, dass ich mich weiter entwickle."

Selbst mit ihrem Aussehen ist Jessica Alba nun zufriedener. "Ich denke, ich sehe nun besser aus". Sie habe in ihren Dreißigern ihre optimale Figur gefunden. "Sogar obwohl ich Kinder bekommen habe", freut sich die "Fantastic Four"-Heldin. "Ich bin nun etwas schmaler und habe nicht mehr dieses Mädchen-Gesicht – ich hatte solche Pausbacken. Und ich weiß heute, wie ich mich schminken muss. Früher benutzte ich nur Puder, eine Menge Puder..." Ob die Schauspielerin vor ihrem vierzigsten Geburtstag aber wieder der schlechten Laune verfällt? Das wagt Jessica Alba noch nicht zu prophezeien.