- Bildquelle: dpa © dpa

In ihrem neusten Film "Spy" hat Melissa McCarthy (44) ihre Action-Skills unter Beweis gestellt und bei ihrem Co-Star Jason Statham (47) einen positiven Eindruck hinterlassen. Statham sei dadurch auf die Idee gekommen, Melissa für "Fast and Furious 8" zu casten. Er wird in dem kommenden Teil des Action-Franchise vermutlich erneut als Bösewicht Vin Diesel (47) und Co. das Leben schwer machen. McCarthy wäre perfekt für die Rolle seiner Komplizin oder gar bösartige Schwester, so der Star.

"Ich bin mir sicher, sie werden mich fertigmachen", befürchtet Melissa McCarthy bezüglich ihres vermeintlichen Auftritts in "Fast and Furious 8" im Gespräch mit "MTV News". Jason Statham wüsste schon, wie sich der Kampf entwickeln könnte: McCarthy haut Vin Diesel kurzerhand mit einer Bratpfanne K.O. Dieser Gedanken kommt selbst bei Dwayne Johnson (43) gut an, der vermutlich auch im achten Teil der Franchise vor der Kamera stehen wird.

"Sie könnte Vin mit Sicherheit in den Hintern treten", so Johnson. Der Kampf zwischen Melissa McCarthy und Vin Diesel würde sicher eng werden. "Vin ist tough, sehr tough. Ich habe schon gegen ihn gekämpft. Aber Melissa ist auch tough", so der "Fast and Furious 8"-Darsteller "The Rock". "Ich habe nie gegen sie gekämpft, aber wir haben ein paar gemeinsame Freunde, deshalb weiß ich, wie tough sie ist."

Ob Melissa McCarthy tatsächlich in "Fast and Furious 8" an der Seite von Jason Statham versuchen darf, Vin Diesel zur Strecke zu bringen, dürfte sich bald zeigen. Bislang ist nur Diesel für eine Rolle in dem Streifen bestätigt worden. Doch Gerüchten zufolge könnten auch Eva Mendes (41) und Kurt Russell (64) zurückkehren. Während der Cast noch in der Schwebe ist, hat der Film schon einen Starttermin. Am 13. April 2017 soll das Action-Spektakel in die Kinos kommen.