- Bildquelle: dpa © dpa

Nachdem Paul Walker († 40) sich im siebten Teil von den Fans verabschiedete, stand "Fast and Furious 8" lange Zeit auf der Kippe. Schließlich hat der Hollywoodstar die Actionreihe zudem gemacht, was sie heute ist: Kult. Wie sollte da eine weitere Fortsetzung nur ohne seinen Vorzeigeheld auskommen? Sehr gut, meint Vin Diesel (48).

"Viele der Crewmitglieder, die an zahlreichen 'Fast and Furious'-Filmen mitgearbeitet haben, sind wieder hier, um uns dabei zu helfen, etwas Besonderes auf die Beine zu stellen", schreibt der US-Amerikaner auf Instagram zum Drehstart von "Fast and Furious 8" und einem Bild, das ihn mit Paul Walker zeigt. Weiter heißt es in dem Post: "Einer der Mitarbeiter kam am Ende der Woche zur mir und sagte, dass das, was wir bisher auf Film festgehalten haben, großartig sei. Und dann schaute er mich an und sagte, dass Paul stolz darauf wäre." Das scheinen die Anhänger ähnlich zu sehen und markieren den Beitrag von Vin Diesel innerhalb von nur einem Tag rund 500.000 Mal mit einem "Gefällt mir".

Trotz der Zustimmung bleibt die Trauer bei den Fans um Paul Walker, der 2013 bei einem Autounfall tödlich verunglückte, weiterhin groß. Viele wünschen sich, dass der beliebte Mime auch bei "Fast and Furious 8" dabei ist. "Ich will, dass er zurückkommt" oder "Paul für Teil acht" sind nur zwei von vielen Kommentaren, in denen an Paul Walker erinnert wird. Für den neuen Streifen dürfen sich Cineasten dafür auf einen frisches Castmitglied freuen. Neben Vin Diesel, Dwayne Johnson (44) und Jason Statham (48) wird in "Fast and Furious 8" erstmals auch "Oscar"-Gewinnerin Charlize Theron (40) im Franchise zu sehen sein.