- Bildquelle: Facebook/FearTWD © Facebook/FearTWD

"Fear the Walking Dead" ist mit Staffel 1 bestens gestartet und es herrscht Zufriedenheit hinter den Kulissen, so haben es die Verantwortlichen bislang durchblicken lassen. Auch die Fans waren in ihrer Bewertung äußerst freudig gestimmt: Das Spin-off ist bislang nicht bloß zum müden Abklatsch geworden, sondern hat seine eigene Story, sein eigenes Tempo und seine eigene Erzählweise. Eins allerdings hat fast jeder Anhänger der neuen Zombieserie auf dem Wunschzettel: Ein Crossover mit "The Walking Dead" in Staffel 2 wäre für jeden Fan des Walker-Universums eine traumhafte Vorstellung.

Dass es eher bei einem Traum bleiben wird, haben die Verantwortlichen für "Fear of the Walking Dead" schon vor Staffel 2 durchblicken lassen. Es gebe zwar eine vage Möglichkeit, dass die beiden Serien irgendwann in ferner Zukunft eine Überschneidung haben. Doch wirklich geplant sei zum derzeitigen Stand dazu nichts. Eine Äußerung, die laut Hauptdarstellerin Kim Dickens (50) auch der frühen Phase des neuen Serienbabys geschuldet war. Wie "International Business Times" berichtet, glaube die Schauspielerin: "Wir wurden dahin gebracht, an so einem frühen Punkt zu glauben, dass es eher kein Crossover geben wird. Dass es eine etwas andere Zeit ist, in der die Story spielt, eine andere Geschichte, eine andere Location, andere Figuren." Dennoch sei sich die "FTWD"-Darstellerin sicher, "dass es keinesfalls ausgeschlossen ist, dass es dazu kommt. Ich bin überzeugt, dass die Autoren das auf eine fantastische Art lösen würden."

Klar sei aber laut dem "Fear the Walking Dead"-Star zu diesem Zeitpunkt vor Staffel 2: "Ich habe keine Ahnung, ob sie es wirklich machen werden. Aber ich wäre ganz und gar dabei!" Da Madison eine Führungsrolle im Cast innehat, dürfte diese Einschätzung auch für ihre Kollegen gelten. Heißt für ein mögliches Crossover: Liebe Serienmacher, gebt euch einen Ruck.