- Bildquelle: Facebook/FearTWD © Facebook/FearTWD

"Fear the Walking Dead" startet in Staffel 2 und schon steht das große Crossover mit "The Walking Dead" an? Eigentlich zu schön, um wahr zu sein, und bislang von den Verantwortlichen der Serie auch ziemlich deutlich verneint. Deren Ansage: Bis dato gibt es keine Pläne für eine solche Verbindung. Grundsätzlich sei sie aber machbar – und denkbar für die ferne Zukunft. Diese ferne Zukunft hat sich natürlich längst noch nicht eingestellt, da gerade mal die erste 15-Episoden-Staffel begonnen hat und derzeit noch ganz am Anfang steht. In einem Interview mit dem "Observer" sorgt nun Nick-Mime Frank Dillane (24) dafür, dass die Anhänger erneut ins Träumen kommen.

Dabei muss sich niemand auf seine eigene Fantasie verlassen: Der "Fear the Walking Dead"-Star hat schon ganz konkrete Bilder im Kopf, was ein Crossover in Staffel 2 betrifft. "Ich würde es lieben, wenn Nick an einem Krankenzimmer vorbeigeht", erklärt der Schauspieler. "Wenn man dann aus dem Augenwinkel sieht, wie Rick aus seinem Koma erwacht." Fürwahr eine faszinierende Vorstellung, dass plötzlich Madison alias Kim Dickens (50) und Co. mit dem "The Walking Dead"-Cast interagieren. Auch in der Logik der Zeitebenen gut machbar, da "FTWD" den Ausbruch der Zombie-Seuche beschreibt und damit deutlich vor den Abenteuern von Rick und seinen Mitstreitern spielt.

Frank Dillane betont anschließend: "Ich will das." Es folgt allerdings ein Statement, das die Hoffnung auf ein zügiges Crossover – womöglich noch in Staffel 2 – sinken lässt: "Scheinbar schlagen wir diesen Weg vorerst nicht ein." Dennoch: Der Umstand, dass einer der Hauptdarsteller von "Fear the Walking Dead" laut über den Serienmix nachgedacht hat, macht das Klassentreffen der Zombie-Kämpfer keinen Deut unwahrscheinlicher. Ganz im Gegenteil: Vielleicht sind die "FTWD"-Macher derzeit ja wirklich dabei umzudenken.